Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sepehr Seyed Tarrah ist Co-Trainer bei der BG Göttingen

Roijakkers’ Zauberlehrling Sepehr Seyed Tarrah ist Co-Trainer bei der BG Göttingen

Nein, Neid gebe es keinen. „Aber mein Job sticht in der Berufsschule schon heraus“, sagt Sepehr Seyed Tarrah. Denn während seine in der Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann befindlichen Mitschüler die Eiweißshakes hinter der Theke des Fitnessstudios mixen, arbeitet der 20-Jährige als Co-Trainer von Johan Roijakkers beim Basketball-Bundesligisten BG Göttingen.

Voriger Artikel
Johan Roijakkers gerät ins Grübeln
Nächster Artikel
Artland Dragons spielen enttäuschende Runde

Starkes Duo: Sepehr Seyed Tarrah (vorne) und Johan Roijakkers.

Quelle: S. Klar

Göttingen. Außerdem betreut Seyed Tarrah das U-16-Bundesliga-Team des BBT als Assistent, ist Chefcoach beim ASC 46 in der U-14-Landesliga und bietet Individualtraining für Nachwuchsspieler an. Mindestens neunmal in der Woche steht der Göttinger in der Halle und reist am Wochenende durch die ganze Republik zu Spielen. „Freizeit habe ich nicht“, bemerkt er.

Doch der in Göttingen geborene Sohn iranischer Einwanderer tut sich diese Strapazen inbrünstig an, denn er hat ein Lebensziel: „Um Weihnachten 2013 herum habe ich entschieden, dass ich Profitrainer werden will“, erinnert sich Seyed Tarrah. Denn er sei jemand, der gut vermitteln kann, woran er glaubt. „Und ich glaube an Basketball.“ Also bat „Seppe“ – so lautet sein Spitzname – Roijakkers, beim Training hospitieren zu dürfen.

Die beiden entwickelten schnell eine gute Beziehung zueinander. Seyed Tarrah, der als Spieler bis zur 2. Regionalliga aktiv war, nennt den Niederländer sein „Vorbild“. Roijakkers nahm seinen Schützling als Co-Trainer der niederländischen Nationalmannschaft mit zur U-18-Europameisterschaft nach Bulgarien und spricht davon, dass „Seppe ein sehr talentierter Coach ist, der mir hoffentlich bald noch mehr helfen kann“.

Unterstützen kann der disziplinierte Seyed Tarrah die BG aufgrund der Schule nur an drei Tagen in der Woche. Dann assistiert er Roijakkers bei der Gegneranalyse und dem Video-Studium. „Für eine Video-Stunde mit der Mannschaft schneide ich bis zu 200 Clips zusammen“, beschreibt er seine Detailaufgabe, mit der er sich den Respekt der BG-Profis erarbeitet hat. „Johan hat mir beigebracht, das Spiel zu lesen. Mir fällt ständig Neues auf. Mittlerweile könnte ich Basketballspiele gucken, bis ich tot umfalle.“

Bevor der Exitus eintritt, möchte Seyed Tarrah aber noch ein international erfolgreicher Coach werden. „Es ist ein langer Weg, den ich bereit bin, zu gehen, sagt er. Dabei inspirieren ihn auch die biographischen Ähnlichkeiten zu Roijakkers: „Wir haben beide nicht so hoch gespielt und früh als Trainer angefangen. Johan hat alles mit harter Arbeit erreicht. Das motiviert mich, jede Chance zu nutzen.“ Neid gebe es im Profi-Geschäft oft: Für all jene, die erfolgreich sind. Damit könnte Seyed Tarrah gut leben.

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.