Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Grillen mit den Veilchen-Stars

Sommerfest des BG-Fanclub Veilchen-Power Grillen mit den Veilchen-Stars

Göttingen. Bratwurst, Steaks - und die Mannschaft des Basketball-Bundesligisten BG Göttingen ist auch dabei: Der BG-Fanclub Veilchen-Power hatte am Mittwochabend zum Sommerfest im TWG-Vereinsheim am Kiessee gebeten, und das komplette Team trat an.

Voriger Artikel
BG Göttingen zieht in die Lokhalle
Nächster Artikel
Basabe muss Waleskowski weichen

Haben Spaß beim Sommerfest am Kiessee: BG-Neuzugang Jesse Sanders mit seiner Frau Courtney und Töchterchen Ava.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Für US-Neuzugang Jesse Sanders und seine Familie waren 22 Grad schon fast zu kalt, denn in Houston/Texas ist man wärmeres Wetter gewohnt. Der 27-jährige hat sich bereits in Göttingen eingelebt. „Ich wohne hier in der Nähe, und es ist ein schöner Ort, um sich wohl zu fühlen - auch wenn es sich heute eher nach einem Herbsttag anfühlt“, sagte er.

Sommerfest des Fan-Clubs Veilchen-Power am Kiessee.

Zur Bildergalerie

Mit Frau Courtney und der 17 Monate alten Tochter Ava war er bereits im Schwimmbad und im Zoo Hannover. Ava liebt Tiere und zog ein hölzernes Zebra auf Rollen an einer Schnur hinter sich her. Überhaupt entwickelte sich recht schnell eine familiäre Atmosphäre, was auch an der ungezwungenen Art der Neuzugänge lag.

„Sie wirken auf jeden Fall motivierter als letztes Jahr“, sagte Maike Josuks, Vorsitzende des Fanclubs, der in diesem Jahr zehn Jahre alt wird. „Wenn das Team so zusammenbleibt, bin ich optimistisch.“ Josuks begrüßte rund 100 Gäste am Kiessee.

Als besonders motiviert war nach den ersten Testspielen Sanders aufgefallen - ein Energiebündel auf dem Parkett. „Ich gebe immer mein Bestes“, sagte er und verriet, dass er drei Brüder hat, davon zwei ältere. „Es war sehr schwer für mich, gegen sie zu spielen. Da musste ich mich durchbeißen.“ Auch die BG müsse angesichts des kleinen Kaders Gas geben: „Wir müssen gut in Form sein, um mithalten zu können.“ Die Roijakkers-Taktik sei für ihn einer der Gründe gewesen, nach Göttingen zu wechseln. „Ich liebe es, eine offene Offense zu spielen, selbstlos zu agieren. Das ist eine schöne Art zu spielen, und es macht auch Spaß, das zu sehen“, sagte er.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass die BG wieder zwei Saisonspiele in der Lokhalle austrägt: die Partien gegen Science City Jena (17. Dezember) und gegen Walter Tigers Tübingen (20. Dezember). „Die Atmosphäre ist einfach etwas ganz Besonderes“, sagte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. Noch nicht fest steht, wann der Vorverkauf für die Lokhallen-Spiele beginnt. Dauerkartenbesitzer erhalten separate Tickets, die ihnen zugeschickt werden.war/vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen - Phoenix Hagen
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.