Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Veilchen fordern in Bamberg Deutschen Meister

Bundesliga beginnt wieder Veilchen fordern in Bamberg Deutschen Meister

Nach sechs klaren Testspiel-Erfolgen gegen überforderte Kontrahenten dürfen sich die Bundesliga-Basketballer der BG Göttingen an diesem Wochenende, 18. und 19. September, auf die erste echte Standortbestimmung freuen.

Voriger Artikel
Veilchen erteilen Aufsteiger deutliche Lektion
Nächster Artikel
Veilchen müssen zeigen, dass sie lernfähig sind

In Bamberg erstmals richtig gefordert: Dwayne Anderson (links) und das Team der BG Göttingen – hier beim Testspiel gegen die Chemnitz Niners.

Quelle: Pförtner

Beim traditionsreichen Bamberger Domreitercup, dem am höchstkarätig besetzten Vorbereitungsturnier in Deutschland, zu dem die Göttinger erstmals eingeladen sind, treffen die Veilchen am Sonnabend, 18. September, um 20 Uhr im Halbfinale in der Jako Arena auf den Gastgeber und aktuellen Deutschen Meister und Pokalsieger Brose Baskets Bamberg. Gegner am Sonntag ist im Finale (17.30 Uhr) beziehungsweise im Spiel um Platz drei (15 Uhr) der von Bundestrainer Dirk Bauermann trainierte haushohe Titelfavorit der 2. Liga Pro A, FC Bayern München oder das litauische Spitzenteam Perlas Vilnius. Die beiden Clubs kämpfen am Sonnabend um 17.30 Uhr um den Einzug ins Endspiel.

Eine freudige Nachricht für die BG-Fans hat Pressesprecher Björn-Lars Blank in die Welt hinausgeschickt: Das erste Hauptrunden-Heimspiel der Veilchen – die Partie gegen EnBW Ludwigsburg – werde mit hoher Wahrscheinlichkeit nun doch in der Göttinger Lokhalle ausgetragen und nicht in der Kasseler Rothenbach-Halle. Möglich wird das aufgrund einer Terminverschiebung. Ursprünglich war das Match für den 10. Oktober angesetzt, ein Datum, an dem die Lokhalle besetzt ist. Da aber die Telekom Baskets Bonn ihr Spiel gegen die BG vom 8. Oktober auf Sonnabend, 9. Oktober, 14.30 Uhr, verlegt haben (ab 18 Uhr zeigt die ARD-Sportschau Ausschnitte) und zwei Partien an zwei aufeinander folgenden Tagen nicht zumutbar sind, dürfen die Göttinger, so Blank, das Spiel gegen Ludwigsburg auf Mittwoch, 13. Oktober, 19.30 Uhr, verlegen – und da ist die Lokhalle nicht besetzt.

Insgeheim träumen die Veilchen davon, zum ersten Mal überhaupt die Brose Baskets in deren Frankenhölle genannten Domizil zu schlagen. Wichtiger, betont Headcoach John Patrick, sei es aber, dass „wir voll gefordert sein werden. Mit Bamberg treffen wir auf den stärksten Gegner, den man in Deutschland finden kann. Es wird sicher eine gute Ausgangserfahrung für uns werden.“ Ob Kapitän John Little, der beim Test gegen Bayreuth verletzungsbedingt fehlte, diese Erfahrung teilen darf, soll sich kurzfristig entscheiden.

Mit Bamberg, das seine bisherigen Tests ebenfalls souverän gewonnen hat, trifft die BG auf das Team mit der größten Kontinuität aller Bundesligisten. Bis auf Elton Brown sind alle Leistungsträger der Meistermannschaft geblieben. Trainer Chris Fleming hat die Baskets mit nur zwei neuen Flügelspielern gezielt verstärkt: Der NBA-erfahrene US-Amerikaner Reyshawn Terry (Dallas Mavericks) kommt aus der ersten spanischen Liga, sein Landsmann Kyle Hines aus der A 2 Italiens. Bayern-Trainer Bauermann, mit einem 4,2-Millionen-Euro-Etat ausgestattet, hat BBL-Stars wie Hamann, Greene, Nadjfej, Hall und Wyrick nach München gelockt. Perlas Vilnius, Farmteam des Eurocup-Siegers von 2009, Lietuvos Rytas, gilt als größte Talentschmiede Litauens.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen empfängt Alba Berlin

Die BG Göttingen empfängt nach der dramatischen Heimpartie gegen den FC Bayern München erneut einen Hochkaräter: Zu Gast ist Alba Berlin, das bis auf den 64:66-Ausrutscher in der Heimpartie gegen die Eisbären Bremerhaven sämtliche Partien gewonnen hat.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.