Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen mit Power zur Halbserien-Meisterschaft

Basketball-Bundesliga Veilchen mit Power zur Halbserien-Meisterschaft

"Spitzenreiter, Spitzenreiter" dröhnte es gestern um 22.03 Uhr durch die Lokhalle. Mit einer couragierten Leistung hatte die BG 74 in 40 spannenden Minuten nicht nur die stark aufspielenden Paderborn Baskets mit 81:75 (59:51, 37:37, 21:21) bezwungen, sondern sich auch an die Spitze der Bundesliga katapultiert.

Voriger Artikel
Spradley gruselt's vor "organisiertem Chaos" der BG
Nächster Artikel
Veilchen wollen bald in ganz Europa blühen

So sehen Sieger aus: Die BG 74 feiert mit den Fans in der Lokhalle den Erfolg über die Paderborn Baskets und die Eroberung der Tabellenführung.

Quelle: Pförtner

Die Veilchen brauchten wie bereits im letzten Heimspiel gegen Ludwigsburg einige Minuten, um in die Partie zu kommen. Zwei Drei-Punkte-Würfe von Felton und Esterkamp brachten die Paderborn Baskets nach eineinhalb Minuten mit 6:0 in Front. Es dauerte bis zu fünften Minute, bis die 2888 Zuschauer in der Lokhalle die erste Veilchen-Führung bejubeln durften - Rocky Trice brachte seine Farben per Dreier mit 10:9 in Front. Überragender Akteur des ersten Viertels war jedoch Charles Lee, der zehn Punkte markierte. Die BG schlug aus ihren guten Möglichkeiten, einfache Punkte zu erzielen allerdings kaum Kapital. Viele freie Würfe fanden ihr Ziel nicht.

 

Die schwache Trefferquote aus der Nah- und Halbdistanz fiel im zweiten Viertel zwischenzeitlich auf 24 Prozent ab. Die Veilchen taten sich schwer mit der sehr variablen, zwischen Mann- und Zonendeckung wechselnden Defense der Paderborn Baskets. In der eigenen Abwehr stellte nun besonders Golson die BG vor Probleme. Neun Zähler markierte er in den zweiten zehn Minuten, erst Chris Oliver bekam den Power-Forward besser in den Griff.

Die erste beruhigende Führung erarbeitete sich die BG im dritten Viertel. Kyle Bailey fand nun endlich ins Spiel und markierte seine ersten Zähler. Sechs Punkte in Serie vom stark aufspielenden Clif Brown - mit 20 Zählern Topscorer der Veilchen - brachte die Hausherren 57:49 in Front. Doch im Duell der alten Rivalen gab sich Paderborn so schnell nicht geschlagen. Angeführt von Topscorer Golson, fighteten sich die Baskets von 51:61 (30.) auf 63:65 (35.) ins Match zurück. Doch die BG antwortete im Stile einer echten Spitzenmannschaft. Angeführt von ihrem Kapitän Bailey, der seine Kollegen mit tollen Assists in Szene setzte und mit einem Dreier letztlich den Widerstand der Baskets brach, sicherte sich das Patrick-Team Sieg und Halbserien-Meisterschaft. Ein Sonderlob von Coach John Patrick verdienten sich John Little und Robert Kulawick, die punkteten, als bei der BG kaum etwas zusammen lief.

 

BG 74 - Paderborn BG: Lee (16 Punkte/2 Dreier/2 Rebounds/2 Assists/3 Steals), Kulawick (6/2/0/0/0, Bailey (15/1/ 5/8/0), Trice (3/1/1/0/1), Little (5/1/1/0/0, Jacobson (4/0/6/2/0), Boone (0/0/1/0/0), Oliver (12/2/ 10/1/2) Brown (20/0/7/0/2).

 

Beste Paderborn: Golson (25/1/3/1/1), Nolte (16/0/4/2/1), Esterkamp (13/2/4/1/1), Felton (9/1/4/1/0), Peavy (5/0/5/1/1).

 

Teamstatistik: Feldwürfe: BG: 31/72 (43%); Paderborn: 26/52 (50%). - Dreier: BG: 9/27 (33%); Paderborn: 5/14 (36%). - Freiwürfe: BG: 10/17 (59%); Paderborn: 18/28 (64%). - Offensiv-Rebounds: 17:9 - Defensiv-Reb.: 20:26. - Assists: 13:12; Steals: 8:5; Turnover: 8:14.

 

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen empfängt Alba Berlin

Die BG Göttingen empfängt nach der dramatischen Heimpartie gegen den FC Bayern München erneut einen Hochkaräter: Zu Gast ist Alba Berlin, das bis auf den 64:66-Ausrutscher in der Heimpartie gegen die Eisbären Bremerhaven sämtliche Partien gewonnen hat.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.