Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen wollen sich erfolgreich aus Festung Lokhalle verabschieden

Saisonstart Veilchen wollen sich erfolgreich aus Festung Lokhalle verabschieden

135 lange Tage hatten BG-Headcoach John Patrick und das Management nach dem Playoff-Viertelfinal-Aus gegen die Eisbären Bremerhaven Zeit, die Fehler des überflüssigen Ausscheidens zu analysieren und Kraft für die neue Basketball-Bundesliga-Saison zu tanken.

Voriger Artikel
Rückkehr zu alter Tabelle
Nächster Artikel
Kein Playoff-Abo

Team der BG Göttingen in der Saison 2010/11: Teammanager Jan Schiecke, Athletiktrainer Stefan Adler, Trenton Meacham, Mike Scott, Jermain Raffington, Adam Waleskowski, Jason Boone, Dwayne Anderson, Headcoach John Patrick, Assistent-Coach Stefan Mienack (hinten, von links), Cornelius Adler, Robert Kulawick, Kyle Bailey, John Little, Christoph Tetzner und Louis Dale (vorne, von links).

Quelle: Theodoro da Silva

Am Sonntag um 17 Uhr beginnt für die Veilchen bei der TBB Trier die vierte Serie im deutschen Oberhaus. Und obwohl der Klub mit seinem 1,7-Millionen-Euro-Etat weiter zu den Kleinen der Liga gehört, erwarten viele Großes vom Europapokal-Gewinner.

Den BG-Verantwortlichen ist es gelungen, mit Dwayne Anderson, Jason Boone, Kapitän John Little und Robert Kulawick vier tragende Säulen der vergangenen Serie weiter zu verpflichten. Vor allem die Abgänge von Ben Jacobson (Ikarus Neas Smyrnis/Griechenland), Chris Oliver (Tübingen), Taylor Rochestie (Galatasaray Istanbul/Türkei), Chester Frazier (University of Illinois/USA), Chris McNaughton (EWE Baskets) und Michael Meeks (Ziel unbekannt) wiegen jedoch schwer. Ebenfalls verlassen haben den Klub Antoine Jordan (Ziel unbekannt), Tobias Welzel (Hannover), Taj Finger (Ziel unbekannt) und Nico Adamczak (BG 74).


Dass die neu formierte BG Potenzial hat, das hat sie ausgerechnet bei einer Niederlage deutlich gezeigt. Beim 74:79 gegen den Double-Sieger Brose Baskets Bamberg deuteten die Veilchen unter Playoff-Atmosphäre ihr Leistungspotenzial an. „Die Einstellung meiner Mannschaft gefällt mir. Bisher stimmt auch die Team-Chemie“, sagt Patrick zur Testspielbilanz von acht Siegen in zehn Partien. Mit dem Gewinn der Euro-Challenge hat sich die BG für den zweithöchsten europäischen Wettbewerb qualifiziert. Die Eurocup-Gruppenspiele beginnen am 16. November, die Gegner werden am 11. Oktober ausgelost.

Besonders in der Verantwortung stehen die Neuverpflichtungen Trenton Meacham, Louis Dale, Mike Scott und Adam Waleskowski. BG-Rückkehrer Kyle Bailey möchte an die Erfolge im BG-Dress anknüpfen, der Kapitän des Aufstiegsteams 2007 ist derzeit aber noch auf der Suche nach seiner neuen Rolle im Team.

Dem Duell mit der TBB Trier blickt BG-Headcoach Patrick gespannt entgegen: „Ich habe vier Spiele von Trier gesehen. Henrik Rödl ist ein guter Coach. Trier spielt einen strukturierten Basketball, ähnlich wie Alba Berlin. Trier wird sicher einige Mannschaften überraschen. Hoffentlich nicht uns.“ Mit Rödl – Europameister 1993 – kamen auch die Alba-Forwards Dragan Dojcin, Oliver Clay und Philipp Zwiener an die Mosel. Mit Aufbauspieler Oskar Fassler (MBC) steht ein weiterer ehemaliger Berliner im Team der TBB. Neu in Trier sind ebenfalls Aufbauspieler Dru Joyce, Shooting Guard Barry Stewart und Guard John Redder Bynum. Im Vorjahr standen unter anderem schon Center George Evans (mit 39 Jahren der älteste BBL-Akteur) und Maik Zirbes im Team.

Die am Sonntag beginnende Serie wird für die BG die letzte in der Lokhalle sein. In der Spielzeit 2011/12 ziehen die Veilchen in die neue Sportarena auf dem Schützenplatz um. Das einzigartige Ambiente ihrer Spielstätte geht den Veilchen dann zwar verloren, dafür ergeben sich neue Einnahmemöglichkeiten. „Wir können im Gegensatz zur Lokhalle Getränke und Speisen selbst anbieten“, sagt S5-Gesellschafter Ulli Frank. Der Ex-Profi betont zudem, dass es weiterhin Partien in der Lokhalle geben werde: „Top-Spiele wollen wir gern in der Lokhalle austragen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
FIBA-Änderungen

Gravierende Änderungen kommen ab der kommenden Basketball-Saison auf Akteure und Zuschauer zu. Neue Spielfeldlinien werden das Spiel wohl noch interessanter machen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.