Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Burgturnier 2013
Einziger Null-Fehler-Ritt
Reckt die Goldene Peitsche in den Himmel unter der Burgruine: Lars Nieberg auf Leonie W. neben Carl Graf von Hardenberg  und dessen Sohn Carl.

„Das nächste Mal dauert es hoffentlich nicht so lange“, kontert Lars Nieberg mit breitem Grinsen die Feststellung, dass sein letzter großer Triumph beim Hardenberg Burgturnier bereits zwölf Jahre zurückliegt.

mehr
Fantastischer Schlusssprint

„Bekloppt“ nannte der Moderator den Ritt des Iren Cian O’Connor, nach dem sich das Publikum vor Jubel lange nicht beruhigen konnte. In der Siegerrunde um die Gothaer Trophy ritt O’Connor auf Unique die 280 Meter lange Strecke mit sechs Hindernissen à 1,45 Meter in 34,31 Sekunden und legte einen fantastischen Schlusssprint hin.

mehr
Gewinner
Enge Wende: Mario Stevens gewinnt mit Little Pezi.

Er wagte alles, gewonnen hat er nicht. Mit 17 Jahren der Jüngste im Starterfeld des Championats von Nörten-Hardenberg ging Bertram Allen auf Romanov im Stechen voll auf Risiko. Der Ire wollte die Zeit von 35,43 Sekunden brechen, die Mario Stevens mit Little Pezi vorgelegt hatte.

mehr
Rock-Legende
Auf dem Balkon des Burghotels: Bruce Springsteen.

Das Gerücht hat sich bewahrheitet. Rock-Legende Bruce Springsteen ist seit dem frühen Freitagmorgen  in Nörten-Hardenberg. „The Boss“ verfolgt beim 35. Burgturnier das Abschneiden seiner Tochter Jessica.

mehr
Fulminant
Atemberaubender Ritt: Mario Stevens und Corlanda lassen alle Weltklasse-Reiter hinter sich.

Mit einem fulminanten Finale ging am Freitagabend das erste große Kräftemessen der Springreiter-Weltelite beim 35. Hardenberg Burgturnier zu Ende. Als letztes Paar der Siegerrunde im internationalen S-Springen um den Preis der Hardenberg-Wilthen AG rollte Mario Stevens das Feld von hinten auf.

mehr
„Alles schon unterschrieben“
Eifrige Autogramm-Schreiber: Mylene Diederichsmeier (rechts) und Lars Nieberg am Tageblatt-Stand.

Großer Andrang hat gestern am Tageblatt-Leser-Café geherrscht. Mylène Diederichsmeier, Mario Stevens und Lars Nieberg stellten sich den Autogrammwünschen der Reitfans.

mehr
Viele „Kaffeefahrten“
Sieger des ersten S-Springens: David Will und Black Jack.

Was für ein Auftaktspringen: Das S-Springen um den Preis des Hardenberg Golf-Resorts beeindruckte nicht nur mit dem bisher größten Starterfeld, das bei einer Burgturnier-Prüfung in den Parcours gegangen ist. Den Zuschauern im Stadion zu Füßen der Burgruine präsentierte die Springreiter-Elite auch hochklassigen Springsport.

mehr
Goldene Peitsche für immer
Will die 2012 gewonnene Goldene Peitsche verteidigen und behalten: Marcus Ehning.

Gemächlich steigen die Veranstalter in die 35. Auflage des internationalen Springreiter-Turniers auf dem Hardenberg ein. Zum Auftakt des viertägigen Spektakels am heutigen Donnerstag steht nur eine Prüfung auf dem Programm.

mehr
1
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt