Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hardenberger Burgturnier ohne Springsteen

Springreiter-Elite am Donnerstag angereist Hardenberger Burgturnier ohne Springsteen

Die Absage ihres prominentesten Namens mussten die Veranstalter des 37. Burgturniers verschmerzen: Jessica Springsteen, Tochter der Hard-Rock-Legende Bruce Springsteen, muss wegen der Verletzung ihres Top-Pferdes kurzfristig passen.

Voriger Artikel
Carl Graf von Hardenberg setzt auf die eigenen Stärken des Burgturniers
Nächster Artikel
Todesfall beim Hardenberg Burgturnier

Lockerer Aufgalopp: Während das Gros der Reiter am Donnerstag anreist, bereiten sich andere bereits auf ihre M-Springen vor.

Quelle: Heller

Nörten-Hardenberg. Sportlich hätte die 23-jährige US-Amerikanerin beim noch bis Sonntag andauernden viertägigen Turnier zu Füßen der Burgruine noch nicht in vorderster Reihe gestanden, doch die Kalifornierin ist dabei, in die Weltspitze vorzustoßen.

Sie träumt von der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

„Das ist schade, aber Verletzungen gehören in unserem Sport nun mal leider dazu“, sagte Projektkoordinator Niklas Droste von Mitveranstalter Escon-Marketing. Eine Nachrücker-Regelung sei nicht vorgesehen. Ob alle Pferde starten können, entscheidet sich am Freitagmorgen, dann findet die „VET-Check“ genannte Untersuchung statt. Die Tiere werden einem Wertungsrichter und einem Tierarzt vorgeführt.

Das Gros der knapp 50 Elite-Springreiter, die bei der großen Tour auch um Weltranglistenpunkte in den Parcours gehen werden, ist am Donnerstag im Laufe des Tages angereist. Am Nachmittag wurden da schon in den Springprüfungen auf M-Niveau die ersten Sieger gekürt. „Spätestens am Abend sind alle Profi-Reiter da“, betonte Droste und schob mit einem Lächeln nach: „Da hat Organisator Graf von Hardenberg zum obligatorischen Barbecue eingeladen.“

Besucher des 37. Burgturniers sollten für den Weg in die Arena ein wenig mehr Zeit einplanen. Auf einem neuen und verschlungenen Weg werden die Burgturnier-Besucher vorbei an den Ständen der mehr als 100 Aussteller der Klassika durch den Schlosspark in Richtung Stadion geführt.

Es riecht nach frisch gebackenem Brot, andere Aussteller bieten Obst, Gemüse oder auch Käse und Schinken an. Obligatorisch sind die vielen Produkte zum Thema Gartenkunst und Wohnkultur, die zum Verweilen einladen.  

So auch das idyllisch in der Nähe zum Abreiteplatz gelegene Leser-Cafe des Tageblatts. Hier können Reitsport-Fans ihren Idolen, Stars und Sternchen am Sonnabend ganz nah kommen. Ab 12.30 Uhr werden für etwa eine Stunde der Newcomer Gerrit Schepers, die international erfolgreiche Pia-Luise Aufrecht und der ebenfalls aufstrebende 24-jährige Patrick Stühlmeyer von Fans gesäumt Autogrammkarten signieren und Fragen der Besucher beantworten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt