Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die Stimme des Hardenbergs

Kaj Warnecke moderiert Burgturnier Die Stimme des Hardenbergs

Sie ist das Markenzeichen von Kaj Warnecke. Diese tiefe, weiche und unverwechselbare Stimme. Geschult als Sänger im Göttinger Knabenchor nutzt der 27-jährige Göttinger sein Organ seit vier Jahren für seine zweite Passion - den Reitsport. Als einer von drei Sprechern moderiert Warnecke beim Burgturnier.

Voriger Artikel
Autogrammstunde mit Springstars
Nächster Artikel
Klassika: Flanieren vor historischer Kulisse

Kaj Warnecke

Quelle: SPF

Nörten-Hardenberg. „Ich bin beim Städtewettbewerb Mission Olympic unverhofft zu einer Moderation für unseren Kreisreiterverband gekommen“, erinnert sich Warnecke. Dann sei alles ganz schnell gegangen. „Ich hab mich anscheinend nicht so schlecht angestellt. Es kamen schnell Anfragen, heimische Turniere zu moderieren“, sagt der Pressesprecher des Göttinger Pony-, Reit- und Fahrclubs. Dafür bleibe derzeit aber immer weniger Zeit, weil der 27-Jährige immer öfter bei Profiveranstaltungen gebucht werde. Bei 15 bis 20 Turnieren moderiere er dieses Jahr. „Mein Highlight sind die Löwen Classics in Braunschweig. Dort habe ich 2015 den Großen Preis moderiert und 2016 sogar für Sport1 im Fernsehen“, so Warnecke. Aber auch Engagements im Ausland stehen auf dem Programm, im März moderierte er im spanischen Oliva.

„Ich habe das vielen Mentoren zu verdanken. Besonders Christian von Plettenberg, der für mich ein väterlicher Freund geworden ist. Sehr groß sind auch die Hilfe und das Vertrauen von Carl Graf von Hardenberg und Joachim Geilfus“, betont Warnecke, der hauptberuflich als Versicherungskaufmann für die Kanzlei Dr. Husmann und Partner arbeitet.

Beim Burgturnier ist er neben Arnaud Petit und Wolfgang Kohne einer von drei Moderatoren. Und neben dem Traum, vielleicht irgendwann einmal beim berühmten CHIO in Aachen moderieren zu dürfen, liegt ihm ein Wunsch besonders am Herzen. „Den Preis um die Goldene Peitsche zu moderieren. Das Stadion am Hardenberg ist quasi mein Wohnzimmer“, sagt Warnecke. Und die Chancen stehen nicht schlecht, denn mit seinen 27 Jahren zählt er in Moderatoren-Kreisen quasi noch zu den Knaben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hardenberg Burgturnier
Felix Haßmann hat die Goldene Peitsche 2016 des Hardenberg Burgturniers gewonnen.

Felix Haßmann hat den Großen Preis des 38. Burgturniers gewonnen. Im Stechen setzte sich der Berufsreiter im ausverkauften Stadion zu Füßen der Burgruine Hardenberg mit seinem elfjährigen Schimmelhengst Cayenne WZ gegen vier Konkurrenten durch.

mehr
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt