Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Autogrammstunde mit Springstars

Hardenberg Burgturnier Autogrammstunde mit Springstars

Zwei Stunden warteten Johanna Engelhardt (8) und Hannah Weinrich (9) ungeduldig darauf, ihre Reitidole zu treffen. Denn die Top-Springreiter Clarissa Crotta, Felix Haßmann und Mario Stevens gaben im Tageblatt-Lesercafé beim großen Hardenberger Burgturnier Autogramme für ihre Fans.

Voriger Artikel
Olympia-Talk mit Bundestrainer und Olympiasieger
Nächster Artikel
Die Stimme des Hardenbergs

Felix Haßmann (von links), Clarissa Crotta und Mario Stevens geben beim Tageblatt-Lesercafé auf dem Hardenberg Burgturnier Autogramme.

Quelle: Pförtner

Nörten-Hardenberg. „Ich freue mich am meisten auf Clarissa Crotta“, sagt Johanna, die sich ein pink-glitzerndes Pferd ins Gesicht hat schminken lassen, ihre Freundin Hannah stimmt ihr zu. Als Crotta dann kommt, sind die Mädchen aus Gieboldehausen ganz schüchtern, schieben nur ihre Autogrammkarte zum Unterschreiben herüber. Anschließend freuen sie sich darauf, die Autogramme in ihrem Zimmer aufzuhängen.Ihnen folgen weitere Fans, vor allem junge Mädchen, die Unterschriften der drei Reiter auf Autogrammkarten, in Bücher oder auf Kappen wollen. So auch Sarah Splettstößer, die schon die zweite Unterschrift von Mario Stevens auf ihrer Kappe sammelt. „Es macht einfach Spaß, ihm beim Reiten zuzugucken, und er gewinnt viel“, erklärt die 20-Jährige, warum sie ein großer Fan von Stevens ist, der auch beim Preis um die Goldene Peitsche mitreitet. Natürlich will Stevens, der schon häufiger beim Burgturnier angetreten ist, gewinnen. Doch er ist realistisch: „Ich starte mit einem jungen Pferd, damit kann ich wahrscheinlich nicht ganz vorne mitreiten“.

Das Idol von Hannah und Johanna, Reiterin Crotta, startet in diesem Jahr nicht bei der Goldenen Peitsche. „Mein bestes Pferd ist gerade im Deckeinsatz“, erklärt sie, mit ihren jüngeren Pferden war sie aber schon auf dem Burgturnier erfolgreich. „Ich will weiter in der Weltrangliste aufsteigen“, benennt sie ihr Saisonziel.Felix Haßmann hingegen, der lächelnd Autogramme an seine Fans weitereicht, erhofft sich Chancen auf den Sieg bei der Goldenen Peitsche. „Cayenne ist super drauf“, sagt er über das Pferd, mit dem er an den Start geht und schon am Freitag den Preis der Kreis-Sparkasse Northeim gewann. Rentnerin Regina List fragt ihn über seine Turnierpläne für die nächste Zeit aus und holt sich ein Autogramm für ihre Enkel. „Als nächstes steht erstmal die deutsche Meisterschaft an“, sagt Haßmann. Nach zwanzig Minuten müssen die drei Reiter auch schon wieder los – die nächste Prüfung steht an.

Von Hannah Scheiwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hardenberg Burgturnier
Felix Haßmann hat die Goldene Peitsche 2016 des Hardenberg Burgturniers gewonnen.

Felix Haßmann hat den Großen Preis des 38. Burgturniers gewonnen. Im Stechen setzte sich der Berufsreiter im ausverkauften Stadion zu Füßen der Burgruine Hardenberg mit seinem elfjährigen Schimmelhengst Cayenne WZ gegen vier Konkurrenten durch.

mehr
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt