Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Das sind die Sieger-Tipps

Burgturnier Das sind die Sieger-Tipps

Der Peitschen-Dieb des vergangenen Jahres ist nicht dabei: Den Iren Denis Lynch, in dessen Besitz die Goldene Peitsche 2015 übergegangen ist, sucht man auf der Nennungsliste für das Burgturnier vom 20. bis 22. Mai vergeblich. Aber auch ohne ihn kann sich das Teilnehmerfeld sehen lassen.

Nächster Artikel
Qualifikation winkt

Ernstzunehmende Konkurrentin: Janne Friederike Meyer mit Cellagon Anna am vergangenen Wochenende beim deutschen Spring-Derby in Hamburg.

Quelle: Lukas Schulze
  •  Die heißen Anwärter: Für Kaspar Funke vom Mitveranstalter Escon Marketing hat der Brasilianer Marlon Modolo Zanotelli gute Chancen, als erster Reiter die neue Goldene Peitsche zu gewinnen. „Er ist spitzenmäßig beritten“, sagt Funke über den Südamerikaner. Eine alte Bekannte, die Funke auf der Rechnung hat, ist Janne Friederike Meyer. „Sie ist sehr ernstzunehmen“, lautet das Urteil des Fachmannes, der vor allem auch einen Landsmann von Meyer auf der Rechnung hat: „Mario Stevens ist in Top-Form. An ihm führt kein Weg vorbei“, sagt er. Denis Lynch habe demgegenüber „einen anderen Fahrplan“.
  • Die Ausländischen Teilnehmer: Da wäre zunächst einmal die Schwedin Angelica Augustsson Zanotelli, die 2011 die Goldene Peitsche gewonnen hat und seit 2015 die Ehefrau ihres chancenreichen brasilianischen Konkurrenten ist. Auch auf die Iren Cameron Hanley und Cian O‘Connor sei Acht zu geben, so Funke, „und Gert-Jan Bruggink geht immer“ - dem Niederländer „kommt alles entgegen, was Hallencharakter hat“. Schließlich seien der Russe Vladimier Tuganov zu beachten sowie die Schweizerinnen Clarissa Crotta und Christina Liebherr.
  •  Die Deutschen Starter: Laura Klaphake aus Vechta, 22-jähriges Riesentalent, wurde jüngst von ihrem deutschen Konkurrenten Christian Kukuk als ambitionierteste Reiterin Europas gerühmt. Ihr Top-Pferd Cinsey wurde im vergangenen Jahr für sündhaft teures Geld (man munkelt von sechs Millionen Euro) an Athina Onassis-de Miranda verkauft. Doch mittlerweile verfügt sie wieder über Qualität unter dem Sattel und gehört zusammen mit dem Routinier Holger Wulschner zu den Stargästen der Burgturnier-Abschlusspressekonferenz. Chancen haben aber natürlich auch deutsche Starter wie Haßmann, Nieberg oder Nagels. Meredith Michaels-Beerbaum ist nach langer Zeit mal wieder nicht dabei.
Nächster Artikel
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt