Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Klassika: Flanieren vor historischer Kulisse

38. Hardenberg Burgturnier Klassika: Flanieren vor historischer Kulisse

Edel verzierte Öfen und Gartenstecker mit witzigen Motiven finden sich auf der Klassika genauso wie Käse ohne Geschmacksverstärker oder selbst geimkerter Honig. Denn neben großem Reitsport bietet das 38. Hardenberg Burgturnier auch Sehenswürdiges für Gartenfreunde und Flanierer.

Voriger Artikel
Die Stimme des Hardenbergs
Nächster Artikel
Felix Haßmann gewinnt Championat

Flanieren und schauen: Der Gartenmarkt Klassika lockt Besucher am Rande des 38. Hardenberg Burgturniers.

Quelle: SPF

Nörten-Hardenberg. „Der weltbeste Bezauer Bergkäse“, preist Thomas Moosbrugger sein Produkt an und reicht jedem, der möchte, ein kleines Stück Käse auf einem Spieß. Er ist nicht der einzige, der auf der Ausstellung für Gartenkunst und Lifestyle für seine kulinarischen Delikatessen wirbt. Zwischen Gartenmöbeln und Blumen, Hightech-Grills und Whirlpools flanieren Jung und Alt mit Sonnenhüten auf dem Kopf und so manchem Hund an der Leine. „Ich bin überrascht, dass es hier so viel zu sehen gibt“, sagt Annett Vollmer. Sie sei eigentlich nur für das Burgturnier aus Köln hergekommen, sei aber begeistert von dem schönen Ambiente auch auf der Klassika.

„Ich finde die bunten Hühner sehr schön“, sagt Christel Zingel. Die grün- und pink-getupften Hühner gehören zu einem der vielen Garten-Accessoires, die es zu kaufen gibt. Auch Lukas Scharnberg bietet nun schon zum dritten Mal auf der Klassika handgemachte Keramik-Gartenstecker an: lustige, bunte Tiere, die auf Metallsteckern sitzen und in den Boden gepiekst werden können. „Die Pferde sind hier natürlich am beliebtesten“, sagt er.„Hier kann man toll mal in Ruhe bummeln“, findet Elke Ursinus, die extra 250 Kilometer für das Event angereist sei. „Das ist eine schöne Kombination aus Reitsport und Natur“, sagt sie. Das schöne Wetter mache das Flanieren durch den Schlosspark perfekt. Für weniger warme Tage hat Diego Drescher das Richtige: Er verkauft aufwändig verzierte, handgemachte Garten- und Terrassenöfen, die aus ehemaligen Gasflaschen hergestellt werden. „Die Eulen und Leuchttürme sind als Motive sehr beliebt“, sagt er. Aus einem der Öfen ist, passend zum Reitturnier, ein Pferd mit einem Mädchen ausgefräst – fehlt nur noch eine natürlich durch das Feuer golden glänzende Peitsche.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hardenberg Burgturnier
Felix Haßmann hat die Goldene Peitsche 2016 des Hardenberg Burgturniers gewonnen.

Felix Haßmann hat den Großen Preis des 38. Burgturniers gewonnen. Im Stechen setzte sich der Berufsreiter im ausverkauften Stadion zu Füßen der Burgruine Hardenberg mit seinem elfjährigen Schimmelhengst Cayenne WZ gegen vier Konkurrenten durch.

mehr
Hardenberg-Burgturnier 2016
Hardenberg Klassika Gartenmarkt