Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Leonie Zöpfgen ist ein Multitalent

Laufbahn verläuft rasant Leonie Zöpfgen ist ein Multitalent

Rasant wie ihre sportliche Laufbahn verliefen die vergangenen Tage für Leonie Zöpfgen.

Voriger Artikel
Birte Bencker vom Damenbasketball-Zweitligisten BG 74
Nächster Artikel
US-Amerikanerin gewinnt Langstrecke beim Göttinger Altstadtlauf

Leonie Zöpfgen.

Quelle: Pförtner

Eichsfeld. Am vergangenen Wochenende stellte sie bei den Norddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften in der Altersklasse U 18 im Göttinger Jahnstadion sowohl im Hochsprung als auch über die 100 Meter Hürden neue persönliche Bestzeiten auf und durfte sich nach übersprungenen 1,61 Metern über die Bronzemeldaille freuen. Am Montag erhielt die Mingeröderin, die das Eichsfeld-Gymnasium besucht hat, ihr Abiturzeugnis, und am Dienstag ging es mit den Eltern  per Auto in den Urlaub nach Bayern. „Die letzten Tage waren wirklich schön“, sagt die Mingeröderin. „Dass es bei den Norddeutschen Meisterschaften so gut klappt, damit hatte ich nicht gerechnet.“

Ihre Leistungen über die Hürden und im Hochsprung sind speziell vor dem Hintergrund bemerkenswert, dass die 17-Jährige, die von Haus aus Turnerin ist, erst seit zwei Jahren Leichtathletik betreibt. „Ich habe in der 11. Klasse wegen des Sportabiturs damit angefangen“, berichtet das Multitalent, das laut ihres Trainers Hartmut Hublitz in ihrer Altersklasse auch im Weitsprung „zu den zehn besten Athletinnen in Niedersachsen“ gehört.

„Was sie in den letzten beiden Jahren erreicht hat, ist etwas Besonderes“, unterstreicht Hublitz. Die Siebenkämpferin, die dreimal pro Woche leichtathletikspezifisches Training betreibt und auch noch „aus Spaß“ turnt, habe noch mehr Potenzial, versichert ihr Coach: „Im Training ist sie schon höher als 1,61 Meter gesprungen. Um das im Wettkampf zu schaffen, muss aber alles passen.“

Ab Herbst plant Zöpfgen, in Göttingen Sport und Germanistik auf Lehramt zu studieren: „Ich weiß aber noch nicht, ob das klappt.“ Vorher stehen jedoch noch die Landesmeisterschaften, ein Italien-Urlaub sowie weitere Wettkämpfe auf dem Sommerplan der Abiturientin. Auch die Zukunft scheint für sie also rasant weiterzugehen.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel