Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Lisa will sein, was Lilli ist

Bezirkstitel für Jung Lisa will sein, was Lilli ist

Lisa Jung ist ein Sportfan. Während ihre Familie im gemeinsamen Sommerurlaub in Dänemark auf Achse war, freute sich die 15-Jährige vor dem Fernseher über das Olympia-Gold ihres Siebenkampf-Idols Jessica Ennis und die Silbermedaille der Deutschen Lilli Schwarzkopf.

Voriger Artikel
Fünf Tore, viel Lob
Nächster Artikel
„Es macht richtig Spaß“

Göttingen. Lisa ist auf dem besten Weg, in die Fußstapfen der deutschen Top-Allrounderin zu treten: Bei den Bezirksmeisterschaften in Salzgitter gewann die Elftklässlerin am Theodor-Heuss-Gymnasium überlegen im Vier- und Siebenkampf und stellte dabei persönliche Bestleistungen auf.

Aber trotz Rekorden über 100 Meter, 80 Meter Hürden, beim Speerwerfen und Weitsprung ist die Perfektionistin nicht zufrieden. „Im Hochsprung will ich 1,50 Meter überspringen und im Kugelstoßen elf Meter stoßen“, sagt die Athletin der LG Göttingen.

Lisa Jung

Quelle:

Um sich zu verbessern, werde sie in dieser Saison noch zwei bis drei kleinere Wettkämpfe absolvieren, ergänzt ihr Vater und Trainer Karsten Jung. Das Verhältnis zu ihm sei im Training völlig unkompliziert, sagt seine Tochter.

„Er kennt mich am Besten“, bemerkt Lisa mit freundlicher Offenheit. Eine ausgemachte Stärke habe sie nicht. „Weitsprung macht am meisten Spaß, und bei den Hürden wackele ich ein wenig. Aber die Punktzahlen sind in jeder Disziplin konstant“, sagt der Fan von Hochspringerin Blanka Vlasic. Eine Top-Sprinterin werde sie nicht mehr, räumt sie ein, könne sich aber vorstellen, sich auf eine andere Disziplin zu spezialisieren.

Die knapp bemessene Freizeit neben drei- bis viermaligem Training gehört dem Klavier und Büchern. Freistunden am Vormittag nutzt Lisa zum Training. Denn wenn es später nicht zu Olympia-Silber wie bei Lilli Schwarzkopf reicht, dann doch „wenigstens zur Deutschen Meisterschaft“ – Lisa hat sich ihre Ziele hoch gesteckt.

fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
U-19-Kreismeisterin

„Dankeschön“, sagt Nora Hiemisch ganz bescheiden. Gerade hat sie erfahren, dass sie von der Sportredaktion zur Sportlerin der Woche bestimmt worden ist. Die frischgebackene U-19-Kreismeisterin ist so viel Aufmerksamkeit sonst nicht gewohnt.

mehr