Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Opa bringt Ellrott Glück

Dreierpack Opa bringt Ellrott Glück

Ein Dreierpack in einem Spiel gelingt nicht jedem. Dennis Ellrott von Fußball-Bezirksligist SV Blau-Weiß Bilshausen glückte dieses Kunststück am vergangenen Wochenende im Auswärtsspiel beim VfR Osterode – er führte sein Team damit zum wichtigen 3:1-Erfolg.

Voriger Artikel
Dreierpack Nummer 2
Nächster Artikel
Breitenberg treu bleiben

Bilshausen. Ehrgeizig und motiviert ist der 26-Jährige eigentlich in jedem Spiel, aber am Sonntag in Osterode war jemand unter den Zuschauern, dem Ellrott eine besondere Freude machen wollte. „Mein Opa war mal wieder bei einem Spiel, das hat mich ganz besonders gefreut“, erzählte der gelernte Dachdecker, der in der vorigen Saison beim Liga-Konkurrenten TSV Landolfshausen spielte, dort aber so gut wie nicht zum Zuge kam.

„Ich hatte arbeitsmäßig total viel zu tun, konnte nicht regelmäßig trainieren und war irgendwann dann total unzufrieden“, so der Stürmer, der sich dann dem SV Blau-Weiß Bilshausen anschloss, für den er seit dem 27. März spielberechtigt ist.

Dennis Ellrott

Quelle:

„Ich fühle mich hier sehr wohl, bin von der Mannschaft toll aufgenommen worden“, freute sich Ellrott, der bei den Blau-Weißen ein bekanntes Gesicht  vorfand. Schließlich hatte er schon unter Trainer Rüdiger Schmiedekind beim damaligen Landesligisten Germania Breitenberg gespielt.
In der Jugend war der treffsichere Akteur bei Göttingen 05 und SVG Göttingen aktiv, ehe er dann zum SV Wacker Teistungen nach Thüringen wechselte, dort in einer Saison sogar zum Fußballer des Jahres gewählt wurde.

Von dort ging es zum Breitenberg, ehe Ellrott dann nochmals den Schritt nach Teistungen  machte, um schließlich über Landolfshausen in Bilshausen zu landen, wo er mit den Blau-Weißen den Klassenverbleib erreichen will: „Das ist jetzt erst einmal das Wichtigste, dann sehen wir weiter.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel