Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tore für Ay Yildiz

Torjägerkanone Tore für Ay Yildiz

Schon mit sechs Jahren hat er täglich Fußball gespielt: vor der Haustür, auf dem Bolzplatz und im Verein. Mustafa Kösterelioglu lebt für sein Hobby. „Früher im Maschmühlenweg habe ich mit den Nachbarskindern, Freunden und Cousins bis abends gespielt. Jeden Tag“, sagt der 22-Jährige.

Voriger Artikel
Mittelfeldspieler erkämpft sich Stammplatz
Nächster Artikel
Stürmer im Mittelfeld

Göttingen. Bei der Hallenkreismeisterschaft der 2. und 3. Kreisklasse gewann er mit Ay Yildiz den Wanderpokal und erzielte während des Qualifikationsturniers und der Endrunde 17 Treffer. Dafür wurde er mit der Torjägerkanone ausgezeichnet.
„Wir sind nicht so perfekt ins Turnier gestartet, aber immer besser geworden“, berichtetet Kösterelioglu.

Die Mannschaft spiele erst seit einigen Monaten zusammen und habe nur drei Turniere in der Halle gespielt. Daher sei die Abstimmung zu Beginn nicht perfekt gewesen, sagt der 22-Jährige, der seine Karriere im Mittelfeld begonnen hat. Vor einigen Jahren wechselte er in der Sturm: „Ich war immer schon torgefährlich, und als dann der Stürmer ausfiel, stellte mich der Trainer nach vorn.“

Zu seinen Stärken zählt er Beidfüßigkeit und Technik. In dieser Saison will er mit Ay Yildiz aufsteigen. „Konditionell bin ich nicht so stark. Ich kann meinen Mitspielern nur danken, dass sie etwas für mich mitlaufen“, meint er. Ay Yildiz ist Tabellenführer, Kösterelioglu hat in sieben Spielen 28 Tore erzielt. „Wir wollen einige Ligen aufsteigen, immerhin haben wir ehemalige Bezirks- und Landesligaspieler im Kader.“

Auch Kösterelioglu hat bereits Landesliga gespielt. „Ich habe mich damals mit dem Trainer überworfen und ein paar Monate aufgehört.“ Über Umwege ist der Türke beim türkischen Verein Ay Yildiz gelandet. Dort spielen viele seiner Freunde, die er „schon seit zehn oder 15 Jahren“ kenne. „Hier fühle ich mich wohl.“ Ein paar Ligen höher sicher noch mehr.

mke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga

In der  momentanen Tabellenkonstellation  streiten  die  beiden Göttinger Vertreter um den letzten Nichtabstiegsplatz in der Fußball-Landesliga. Im Fernduell besitzt Sparta an diesem Sonntag (15 Uhr) Heimrecht, während Lokalrivale SVG auswärts antreten muss.

mehr