Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tour d'Energie
Hainberg: Ein Ort zum Sporttreiben
In der Funsporthalle auf den Zietenterrassen herrscht Hochbetrieb: Fußbälle und Inline-Skates rollen über den Hallenboden, Basketbälle und Skateboard-Fahrer sind in der Luft unterwegs.

In der Funsporthalle auf den Zietenterrassen herrscht Hochbetrieb: Fußbälle und Inline-Skates rollen über den Hallenboden, Basketbälle und Skateboard-Fahrer sind in der Luft unterwegs. Wieder einmal nutzen rund 30 Kinder und Jugendliche in ihren Zeugnisferien die öffentliche Sportzeit des SC Hainberg.

mehr
Göttingen und die Region

Vom Fahrer mit 3,7 Promille bis hin zum Erlebnis Turnfest mit 250000 Besuchern. Das war 2016.

  • Kommentare
mehr
Radsport

Kai-Henrik Günther ist Bramwald-König: Der Radsportler des Tuspo Weende siegte bei Oelles Bergzeitfahren in Hemeln in 12:16 Minuten und verwies damit Pascal Wiederhold (12:22 Minuten) und Thomas Göllner (12:23) auf die Plätze. Schnellste Frau war bei optimalen Fahrbedingungen Jasmin Corso (13:55).

  • Kommentare
mehr
Gö-Challenge
Fußball Oberliga, Saison 2016/17, FC Eintracht Northeim - SVG Göttingen (Archivbild)

Das Endergebnis der Gö-Challenge steht fest. Die zahlreichen Teilnehmer nutzten auch in diesem Jahr die verschiedenen Veranstaltungen, um Punkte zu sammeln. Die Challenge hat das Ziel, die besten Ausdauersportler Göttingens bei den Männern und Frauen zu ermitteln.

  • Kommentare
mehr
Sparte im VfB Lödingsen
Gemeinsam unterwegs: Die Lödingser Jedermänner.

Die Jedermänner im VfB Lödingsen haben ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Die derzeit 31 Mitglieder der Sparte sind nicht nur sportlich aktiv, sondern unternehmen auch Ausfahrten. Die Jedermänner seien 1976 mit 18 Mitgliedern gegründet worden, erläutert Spartenleiter Wolfgang Käse.

  • Kommentare
mehr
Deutschen Meisterschaften

Der Radsportler Nicolas Nikuradse vom Tuspo Weende hat bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren den 14. Platz belegt. Der U-19-Fahrer absolvierte die 26 Kilometer lange Strecke in 35:37 Minuten. Damit lag er 1:56 Minuten hinter dem Sieger Bastian Flicke aus Brandenburg.

  • Kommentare
mehr
Radsport
Nicolas Nikuradse

Der Radsportler Nicolas Nikuradse vom Tuspo Weende ist deutscher Vizemeister. Bei den Titelkämpfen der U19 im Bergfahren musste sicher der Hann. Mündener lediglich Johannes Adamietz (SSV Ulm) geschlagen geben.

  • Kommentare
mehr
Radsport im Schatten des Dopings
Radsport im Schatten des Dopings: Bei vielen Rennen ist die Ungewissheit ein ständiger Begleiter.

Die belgische Radsportlerin Femke Van den Driessche hat sämtliche Zweifel beseitigt. Spätestens seit ihrem Fall ist klar: In Rennräder lassen sich Hilfsmotoren einbauen, die zu besserer Leistung verhelfen - das sogenannte Techno- oder Elektro-Doping. Der Weltverband hat inzwischen technische Kontrollen eingeführt.

  • Kommentare
mehr
2. Eichsfelder Radsporttag
Starker Nachwuchsfahrer: Finnley Hartz (l.) vom Tuspo Weende holt sich in der U19-Altersklasse im Endklassement den vierten Platz.

Einen umjubelten Heimsieg hat es bei der zweiten Auflage des Eichsfelder Radsporttages gegeben: Der Radrennfahrer Yannick Sinske vom Mitausrichter Tuspo Weende triumphierte nach 85 Kilometern im Hauptwettkampf. Insgesamt begaben sich in elf Altersklassen fast 300 Akteure auf den Rundkurs mit Start und Ziel in Esplingerode.

  • Kommentare
mehr
Lauf-Event
Der Bambini-Lauf beim Frühjahrsvolkslauf im Göttinger Jahnstadion

Die 4000er-Marke wurde knapp verpasst, aber mit 3795 Startern verzeichnete die 30. Auflage des Göttinger Frühjahrsvolkslaufes am Sonntag einen neuen Teilnehmerrekord. Es herrschten in und um das Jahnstadion bei Temperaturen um die 28 Grad fast optimale Bedingungen. Auf goettinger-tageblatt.de finden Sie die Ergebnisse.

mehr
Thema des Tages

 Christian Müller (Senden) und Nicolas Nikuradse (Hann. Münden) heißen die Sieger der Tour d’Energie 2016. Allerdings hatte das prognostizierte schlechte Wetter viele der 3700 gemeldeten Teilnehmer des Göttinger Jedermannrennens vom Start abgehalten: Lediglich 2807 Fahrer hatten am Sonntag die Strecke in Angriff genommen, davon 1629 über 100 Kilometer – kein neuer Teilnehmerrekord.

mehr
Tour d'Energie am Sonntag
So war es im vergangenen Jahr: Auf dem Hohen Hagen geht ein heftiger Regenschauer nieder.

Der Regenschauer, der im vergangenen Jahr auf dem Hohen Hagen auf das Fahrerfeld niederging, wird gemeinhin als Dusche bezeichnet. Er könnte jedoch nur ein leichter Aufgalopp gewesen sein für die Bedingungen beim Göttinger Jedermann-Radrennen Tour d'Energie 2016 am Sonntag.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 15

Video von der Tour d'Energie 2014

Video von der Tour d'Energie 2013

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Tour d'Energie 2014

Impressionen zur Tour d'Energie 2014 der Taggi-Tour.

Tour d'Energie 2013

Impressionen von der Tour d'Energie 2013