Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tour d'Energie 2012
Zusage für 2013

Die drei großen Unterstützer engagieren sich auch weiterhin für die Tour d’Energie: Die Hauptsponsoren Eon Mitte, Sparkasse Göttingen und Stadtwerke Göttingen haben ihre Zusage gegeben, das Jedermann-Radrennen am Sonntag, 28. April 2013, zum neunten Mal zu unterstützen. Das teilte Tour-Organisator Göttinger Sport und Freizeit GmbH mit.

  • Kommentare
mehr
Kellerwerkstatt

Mit Gefühl für den optimalen Widerstand zieht Anton Shukow die Schraube an. „Bremsen sind besonders knifflig“, sagt der Zwölftklässler. Eigentlich schreibt er gerade Abi-Klausuren, aber die Arbeit an den Fahrrädern im Keller des Max-Planck-Gymnasiums (MPG)  lässt er sich ebenso wenig nehmen wie seine Mitschüler.

  • Kommentare
mehr
Einzelzeitfahren
Radfahrer am Hohen Hagen.

Zum siebten Mal hat der sogenannte Sehenswert-Prolog, ein Einzelzeitfahren, das Jedermann-Radrennen Tour d’Energie eingeläutet. Der Kampf gegen die Uhr bildete jedoch auch den Auftakt zur achten Jedermann-Zeitfahrserie der Region, dem SBZW-Zeitfahrcup. Gewonnen hat wie beim ersten Mal 2006 der Magdeburger Mario Kelterborn – denkbar knapp vor einem Göttinger Konkurrenten und 103 anderen Rivalen.

mehr
„Auf die Pedale, fertig, los“

„Fünf, vier, drei, zwei, eins, los“: Die Kinder zählen bei der Taggi-Tour den Countdown herunter – und dann fahren sie die Bürgerstraße entlang, einmal um den Rosdorfer Kreisel herum und wieder zurück, bis ins Ziel. Dort werden sie bereits von Taggi, dem Maskottchen des Tageblattes, erwartet.

mehr
Mehr Sicherheit im Jedermann-Radrennen

Sieben Jahre in Folge trug das Göttinger Jedermann-Radrennen den Namen „Tour d’Energie von den Zietenterrassen“. Seit dieser Austragung heißt es nur noch „Tour d’Energie“.

mehr
Ergebnisse

2.974 Radfahrer haben 2012 an der Tour d'Energie, dem Jedermannrennen in Göttingen, teilgenommen. Die Ergebnisse der Sieger lesen Sie hier.

  • Kommentare
mehr
„Merkur Cycling Team“ dominiert

Auch einige Minuten nach der Zieldurchfahrt pumpt Christian Dengler noch. Er steht im Kreise der Mitglieder des „Merkur Cycling Teams“ 200 Meter hinter der Ziellinie auf der Bürgerstraße. Der Mannschaft ist bei der Tour d’Energie über die 100-Kilometer-Strecke ein Coup gelungen: Die Teamkameraden Daniel Knyss (2:36:54) und Patrick Lichan (2:37:04) belegten bei Denglers Sieg  in 2:36:43 die Plätze zwei und drei.

mehr
Ein Radrennen für Jedermann

Sonntag steigen rund 3500 Fahrer auf ihre Räder und treten bei der Tour d’Energie über die 46- oder die 100-Kilometer-Strecke an. Die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF), die die Veranstaltung zum achten Mal veranstaltet, vermeldet einen Teilnehmerrekord: Rund 3500 Starter gehen ins Rennen. Noch sind rund 100 Plätze frei.

mehr
1
Tour d'Energie 2012

Rund 3000 Radfahrer sind bei der Tour d'Energie in Göttingen an den Start gegangen. Nach dem Start an der Sparkassen-Arena ging es entweder über 46 Kilometer oder 100 Kilometer ins Ziel auf der Bürgerstraße.

Video von der Tour d'Energie 2013

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug