Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Tour d'Energie 2015
Fahrradrennen
Toursieger über 100 km: Florian Vrecko

Bis zu 9000 Zuschauer haben am Sonntag die elfte Auflage des Göttinger Jedermann-Radrennens Tour d‘Energie verfolgt. Kamen die schnellsten Amateurfahrer ohne Probleme ins Ziel, machte das Aprilwetter den meisten der 3152 Teilnehmer aber zu schaffen – auf dem Hohen Hagen gab es sogar Hagel. Schwere Stürze blieben jedoch beim von Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) und Tuspo Weende ausgerichteten Rennen aus.

mehr
Thema des Tages
Lässt sich feiern: Vorjahressieger Daniel Knyss war über 100 Kilometer nach 2:27,18 Stunden im Ziel.

Ausnahmezustand im südlichen Landkreis. Einmal im Jahr gehören die Straßen tausenden Radfahrern, die auf den Strecken des Jedermannrennens „Tour d‘Energie“ unterwegs sind. Am Sonntag müssen sich Autofahrer bis in die Nachmittagsstunden auf Wartezeiten einstellen oder kreativ nach Alternativrouten suchen. Mehr als 3000 Radfahrer sind am Start.

mehr
Prae-Tour
Aerodynamisch günstige Fahrposition gefragt: vorgeführt hier von Andreas Pucher-Diehl (Tuspo Weende).

85 Radsportler haben für den Sehenswert-Prolog am Vortag der Tour d’Energie gemeldet. Ihnen allen stehen am kommenden Sonnabend beim Einzelzeitfahren mit Start in Rosdorf 4,6 Kilometer und 80 Höhenmeter bevor. Im 30-Sekunden-Takt werden die Fahrer ab 14 Uhr auf die Strecke geschickt, die über Olenhusen nach Settmarshausen führt.

  • Kommentare
mehr
Streckenverlauf bleibt gleich
Eng wird’s wieder: Mehr Fahrer denn je wollen am 26. April bei der Tour d’Energie an den Start gehen.

Nichts geht mehr. Spätentschlossene haben keine Chance mehr, einen Startplatz für das Jedermann-Radrennen Tour d’Energie am Sonntag, 26. April, zu erhalten.

  • Kommentare
mehr
Mehr als 3500 Meldungen
Foto: Zielsprint auf der Bürgerstraße: Wird Marcel Wüst vorne dabei sein, wenn hier am 26. April die Entscheidung um den Rennsieg fällt?

Er hat zwölf Etappen bei der Vuelta a España gewonnen, eine beim Giro d’Italia sowie eine bei der Tour de France. Und am 26. April startet er bei der Tour d’Energie in Göttingen. Marcel Wüst verleiht dem Jedermann-Radrennen bei der elften Auflage einen bislang ungekannten Glanz.

  • Kommentare
mehr
„Ich bin süchtig nach Ausdauer-Wettkämpfen“
Johannes Schmitz trainiert für seinen ersten Ultratriathlon.

Johannes Schmitz vom Radsport-Club (RSC) Göttingen will im Frühsommer ein ganz dickes Brett bohren. Der 25 Jahre alte Ausdauer- und Kampfsportler bestreitet am 13. Juni im westfälischen Emsdetten zum ersten Mal in seiner Karriere einen  zweifachen Triathlon.

  • Kommentare
mehr
Tour d‘Energie
Tour

Größer als in den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Startplätzen für das Jedermann-Radrennen „Tour d-Energie“. Das teilte die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) als Organisator des Rennens am Sonntag, 26. April, mit.

  • Kommentare
mehr
Radsportbegeisterte gesucht
Das Bewerbungsverfahren für die Plätze im GT-Karstadt-Sports-Team bei der „Tour d’Energie“ läuft.

Zum elften Mal wird am 26. April die „Tour d’Energie“ ausgerichtet. Auch das Göttinger Tageblatt ist mit mehreren Teams beim großen Jedermann-Radrennen dabei – und sucht noch Verstärkung.

  • Kommentare
mehr
1
Video von der Tour d'Energie 2014

Video von der Tour d'Energie 2013

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Tour d'Energie 2014

Impressionen zur Tour d'Energie 2014 der Taggi-Tour.

Tour d'Energie 2013

Impressionen von der Tour d'Energie 2013