Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
05-A-Junioren mischen in Spitzengruppe mit

Fußball 05-A-Junioren mischen in Spitzengruppe mit

Mit einem 5:2-Auswärtssieg in Osterode bleiben die A-Junioren des RSV 05 in der Spitzengruppe der Fußball-Landesliga. Ungeschlagen ist weiterhin die C-Jugend der JSG Lenglern/Harste in der Bezirksliga, die sich allerdings in ihrem Heimspiel schwer getan hat.

Voriger Artikel
TSV Landolfshausen geht zweimal leer aus
Nächster Artikel
BG-Damen gewinnen Nervenschlacht

Heimvorteil genutzt: Konstantin Rammert (l.) hat mit dem SC Hainberg das Heimspiel gegen die Weender Reserve (mit Lars Schmidt) klar gewonnen.

Quelle: Theodoro da Silvac

A-Junioren
Landesliga: VfR Osterode – RSV 05 2:5 (1:2). Nach Anfangsschwierigkeiten auf dem rutschigen Kunstrasen und dem 0:1-Rückstand fing sich die Mannschaft von Arunas Zekas jedoch, machte den Ball schnell und hatte sich zur Halbzeit bereits eine Führung erarbeitet. Nach Wiederanpfiff hatten die Göttinger alles unter Kontrolle, ließen sich auch durch den Anschlusstreffer der Gastgeber zum 2:3 nicht aus dem Konzept bringen. – Tore: 1:0 (17.), 1:1 Rudolph (28.), 1:2, 1:3 Psotta (38., 70.), 2:3 (75.), 2:4, 2:5 Dogan (81., 90.).

B-Junioren
Landesliga: SCW – MTV Isenbüttel 8:0. Von diesem Spiel gab es keinen Bericht.
Landesliga: RSV 05 – BSC Acosta II 4:0 (4:0). Der RSV 05 erwischte einen Traumstart. Bereits in der zweiten Minute erzielte Jannis Käding aus 20 Meter mit einem schönen Schlenzer das 1:0. Drei Minuten später versenkte Steffen Hackethal eine direkt verwandelte Ecke zum 2:0. In der 30. Minute wurde der gut spielende Maik Schröder im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Käding sicher zum 3:0. In der 34. Minute erhöhte Jannis Hesse aus 20 Metern auf 4:0. In der zweiten Halbzeit nahm der Gast nun die Zweikämpfe an und fand besser ins Spiel, erspielte sich aber keine nennenswerte Chance.

Bezirksliga: Sparta – Fortuna Lebenstedt 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften gleichwertig, ein Freistoßtreffer wurde den Gastgebern nicht anerkannt. Kurz nach Wiederanpfiff ging Sparta in Führung, ein Doppelschlag des Tabellenzweiten sorgte jedoch für die Wende und die vierte Niederlage in Folge für die Elf von Trainer Joanis Spiroudis. – Tore: 1:0 Grieger (49.), 1:1 (75.), 1:2 (78.).
Bezirksliga: SC Hainberg – SCW II 4:0. Von diesem Spiel gab es keinen Bericht.

C-Junioren
Landesliga: SCW – FT Braunschweig 4:1 (3:1). Nach dem Blitzstart mit zwei Toren in den ersten drei Minuten kehrte keine Ruhe ins SCW-Spiel ein, immer wieder wurde es hektisch, waren Ungenauigkeiten zu sehen. Durch einen Foulelfmeter erzielte FT den Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit stellte Timon Käding nach einem Eckball den alten Abstand wieder her. Nach der Pause verlor der SCW nicht nur den Faden, sondern auch A. Simsek durch eine rote Karte. Zuerst hatte der Schiedsrichter weiterspielen lassen, dann hat er zum Erstaunen aller auf Tätlichkeit entschieden. Aber auch in Unterzahl gerieten die Gastgeber nicht mehr in Gefahr. – Tore: 1:0 Käding (1.), 2:0 Schäfer (3.), 2:1 (26./FE), 3:1 Käding (32.), 4:1 Kreißig (64.).

Bezirksliga: JSG Lenglern/Harste – JFC Roswitha Stadt 2:1 (0:0). Die JSG zeigte ihre schlechteste Saisonleistung. Roswitha Stadt hätte schon zur Pause führen müssen, da die Defensive der Gastgeber keinerlei Gegenwehr zeigte. Nach der Pause gingen die Gäste verdient in Führung, erst in den letzten 20 Minuten wurden die Schützlinge des Trainerduos Mücke/Heimbüchel stärker. Einen an Mattis Daube verursachten Elfmeter verwandelte Carlos Mücke zum Ausgleich, sechs Minuten vor Schluss gelang Marcel Heimbüchel per Freistoß der Siegtreffer.

Bezirksliga: RSV 05 – JSG Bollensen 3:1 (2:1). Der RSV erwischte den besseren Start, ging durch Pascal Aschenbrandt früh in Führung, der schnell einen zweiten Treffer nachlegte. Nach der starken Anfangsphase ließ sich der RSV das Heft etwas aus der Hand nehmen, blieb aber stets durch Konter gefährlich. Der Anschlusstreffer fiel aus einer Freistoßsituation heraus. Nach der Halbzeit baute der RSV erneut Druck auf und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Eine der diesmal oft gefährlichen Eckbälle brachte dann den vorentscheidenden Treffer zum 3:1. – Tore: 1:0, 2:0 Aschenbrandt (5., 6.), 2:1 (15.), 3:1 Oelze (57.).

SC Union Salzgitter – RSV 05 2:2 (0:2). Auf dem tiefen matschigen Boden ließen die Göttinger zwei wichtige Punkte liegen. Zunächst kombinierte der RSV aber stark, ließ sich von Platz und Gegner nicht beeindrucken und erspielte einige Möglichkeiten, von denen Aschenbrandt dann in der siebten Minute eine nutzte und eine Viertelstunde später noch einmal nachlegte. Salzgitter hatte außer einem gefährlichen Distanzschuss (30.) keinerlei nennenswerte Chancen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel. Den Warnschüssen der Gastgeber folgten dann noch zwei Treffer. Bei etwas mehr Laufbereitschaft hätte sich der RSV das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen lassen müssen. – Tore: 0:1, 0:2 Aschenbrandt (7., 24.), 1:2 (56.), 2:2 (68.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen