Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
1. SC 05 Göttingen verliert 0:6 in Gifhorn, der SCW mit 0:5 in Vorsfelde

Landesliga 1. SC 05 Göttingen verliert 0:6 in Gifhorn, der SCW mit 0:5 in Vorsfelde

Deutliche Auswärtsniederlagen gegen Spitzenteams der Fußball-Landesliga haben sowohl der 1. SC 05 als auch der SCW kassiert. Unterlagen die Schwarz-Gelben dem aktuellen Tabellenzweiten MTV Gifhorn mit 0:6, so verlor der SCW beim Ligaprimus SSV Vorsfelde mit 0:5. Unterdessen ist das Spiel des TSV Landolfshausen gegen SV Lengede wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen.

Voriger Artikel
FC Grone zeigt Bremke die Grenzen auf
Nächster Artikel
Lenglern kassiert gegen Nörten erste Saisonniederlage

Fordert am Mittwoch mindestens einen Punkt: Arunas Zekas.

Quelle: Pförtner

MTV Gifhorn –1. SC 05 6:0 (2:0). „Das war eine super Mannschaft. In Gifhorn wird sich jedes Team schwer tun“, ist 05-Coach Arunas Zekas überzeugt. Die 05er hätten ihre besten Möglichkeiten direkt nach dem ersten Gegentreffer gehabt. „Da hätten wir das 1:1 machen können“, sagte Zekas unter Verweis auf Großchancen, unter anderem durch Nicolas Grupe.

Gifhorns Tore seien „zum Teil gut rausgespielt gewesen, zum Teil haben wir aber auch einfach nicht aufgepasst“, so Zekas. Die letzte halbe Stunde musste der 1. SC 05 in Unterzahl auskommen, weil Jannis Käding nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte gesehen hatte.

Trotz der fünften Niederlage in Folge will Zekas negative Gedanken tunlichst vermeiden. Vielmehr benötige sein Team jetzt zwei Dinge, die offensichtlich in Wechselwirkung zueinander stehen: Erfolgserlebnisse und Selbstvertrauen. „Wir hatten uns natürlich vorgestellt, dass es in der Landesliga besser laufen würde. Jetzt müssen wir unsere Chance am Mittwoch beim FC Braunschweig Süd nutzen und mindestens einen Punkt holen“, fordert Zekas. – Tore: 1:0 Petry (17.), 2:0, 3:0, 5:0 Biboski (37., 48., 58.), 4:0 (56./ET), 6:0 Hoffart (68./FE).

SSV Vorsfelde – SCW 5:0 (5:0). „Vorsfelde ist eine absolute Spitzenmannschaft und war in der ersten Hälfte in allen Belangen überlegen“, lobte auch Zimmermann den Gegner. Die „Charakterfrage“ habe sein SCW allerdings bestanden: Denn nach der Pause hielt der Aufsteiger das 0:0. „Da waren wir auf Augenhöhe, hätten durch Maikel König sogar den Ehrentreffer erzielen können“, so Zimmermann.

Die ersten drei Gegentreffer fielen nach Standards. „Wir geraten ins Hintertreffen, sind bedient, und kassieren dann vor der Pause sogar noch das 0:4 und 0:5“, berichtet der SCW-Coach. Positiv sah er die zweite Hälfte gegen ein Team, das für die Nordstädter nicht wirklich von Interesse ist: „Wir kümmern uns um andere Ziele“, betont Zimmermann.

Tore : 1:0, 2:0, 5:0 Bewernick (13., 17., 43.), 3:0 Haberecht (36.), 4:0 Vuia (41.).

Von Timo Hollway

Landesliga Herren

SC Gitter – TSV Hillerse 1:3
BSC Acosta – VfL Salder 3:1
MTV Gifhorn – I. SC 05 6:0
SSV Vorsfelde – SCW 5:0
TSC Vahdet Braunschweig – BSV Ölper 3:2
FC Braunschweig Süd – Goslarer SC II 2:5
TSV Landolfshausen – SV Lengede ausgef.
MTV Wolfenbüttel – SV Calberlah abgebr.

 1. SSV Vorsfelde  7 19: 4 19
 2. MTV Gifhorn  6 23: 2 16
 3. BSC Acosta  6 15: 6 16
 4. MTV Wolfenbüttel  5 12: 7 13
 5. BSV Ölper  6 18: 9 12
 6. TSC Vahdet BS  5 12:12 10
 7. TSV Hillerse  6 10:11  7
 7. Goslarer SC II  5 10:11  7
 9. SV GW Calberlah  6  6:16  7
10. SV Lengede  5 12: 8  6
11. FC Braunschw. Süd  6 11:15  6
12. TSV Landolfshausen  5  9: 9  5
13. 1. SC 05  6  9:18  3
14. VfL Salder  6  5:13  2
15. SCW  6  5:18  1
16. SC Gitter  6  3:20  1

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt