Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
104:71 – BBT startet eindrucksvoll

Nachwuchs-Basketball-Bundesliga 104:71 – BBT startet eindrucksvoll

Das BBT Göttingen hat Aufhorchen lassen und zum Saisonstart in der U19-Basketball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Gegen den DBV Charlottenburg gelang der Mannschaft von Trainer Sebastian Förster ein deutlicher 104:71 (54:42)-Sieg.

Voriger Artikel
Plesse-Hardenberg gibt Heimsieg aus der Hand
Nächster Artikel
Mittelfeld und Sturm entdecken Defensivkünste

Überragender BBT-Akteur: Nick Boakye (l.) – hier gegen Charlottenburgs Alexander Giese – erzielt 28 Punkte.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. BBT-Kapitän Anton behielt Recht mit seiner Ansage, dass die Göttinger mit den Gästen noch ein Hühnchen zu rupfen hatten. Vor knapp fünf Monaten besiegelten die Hauptstädter den Abstieg des BBT mit einem deutlichen Sieg an der Leine. Diesmal gingen die Gastgeber hoch konzentriert und motiviert in die Partie und ließen keinerlei Zweifel an ihrer spielerischen Dominanz aufkommen.

Mit einer Zonen-Presse über die kompletten 40 Minuten raubte die Förster-Fünf ihrem Kontrahenten jeglichen Nerv. Wechselweise fiel das BBT in eine Zonen- oder Mann-Verteidigung zurück. „Auf diese taktische Maßnahme hat Charlottenburg nicht reagieren können“, freute sich Coach Förster. Auch vom Offensivspiel seines Teams war er angetan. So war das Zusammenspiel äußerst mannschaftsdienlich und die Angriffe wurden schnell und mit Druck vorgetragen. Die Gäste hielten lediglich aufgrund ihrer überragenden Quote von 64 Prozent aus dem Drei-Punkte-Bereich Tuchfühlung im ersten Durchgang.

Bis zur 27. Minute kämpfte sich Charlottenburg auf 57:53 heran, dann forcierten die Göttinger wieder den Druck. Ein wahres „Defensivfeuerwerk“ war der Grundstein für das überzeugende 34:10 im Schlussviertel. Aus der Press-Verteidigung verbuchten die Hausherren 16 Ballgewinne und entschieden auch das Reboundduell mit 16 Abprallern mehr für sich.

„Mein Ziel ist eine Mannschaft zu präsentieren, in der jeder für jeden alles gibt und den Zuschauern Basketball zu zeigen, der Spaß macht. Ich denke, dem sind wir heute nahe gekommen, daher bin ich mit der Leistung sehr zufrieden“, kommentierte Headcoach Förster. Am kommenden Sonntag trifft das BBT im Niedersachsenderby auf die Junior Phantoms Braunschweig.

BBT-Punkte: Boakye (28), Onwuegbuzie (23), Sprung (16), Donkor (15), Hackmann (9), Bruns (7), Konopka (4), Hefele (2).

fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball-Talente

Bundestrainer Kay Blümel hat Aaron Donkor und Andrew Onwuegbuzie vom ASC 46 für das Tryout des U-18-Nationalteams in Heidelberg nominiert.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.10.2017 - 19:09 Uhr

Mit so einem klaren Ergebnis hat im Vorfeld niemand gerechnet: Mit 10:0 besiegt die deutsche Polizei-Nationalmannschaft im 96-Stadion in der Eilenriede die russische Auswahl.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen