Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
15. Duderstädter Sparkassenlauf: Fast doppelt so viele Kinder wie im Vorjahr

Nach dem Lauf Würstchen von den Lehrern 15. Duderstädter Sparkassenlauf: Fast doppelt so viele Kinder wie im Vorjahr

Rund 680 Kinder (Stand: Dienstagabend) haben sich bereits für die Schülerläufe des 15. Duderstädter Sparkassenlaufes am Freitag angemeldet. „Das ist Wahnsinn“, freut sich Daniel Hublitz, stellvertretender Gesamtleiter, denn „das sind fast doppelt so viele wie im letzten Jahr“.

Voriger Artikel
Landesmeisterschaften: Göttingerin Lisa Jung düpiert Frauenkonkurrenz
Nächster Artikel
Premiere für „Great Barrier Run“ in Göttingen

Von Anfang an Vollgas: Beim 15. Duderstädter Sparkassenlauf gehen rund 700 Kinder ins Rennen durch die Innenstadt.

Quelle: Pförtner

Eichsfeld. Neben knapp 80 Bambini der Jahrgänge 2008 und jünger, die ab 16.30 Uhr losflitzen werden,  sind in den Schülerklassen A bis D rund 600 Kinder gemeldet.  „Hilfe“, entfährt es Daniela Wüstefeld vom Organisationsteam deshalb auch, aber das ist in diesem Fall ein positiver Ausruf. „Wir haben sogar Medaillen nachbestellt, weil die geplante Anzahl nicht ausgereicht  hat.“ 

Die Kinder laufen am Freitag  nicht nur für sich, sondern auch für ihre Schule.  Sowohl im 2,5 - als auch im 1,25-Kilometerlauf werden pro Schulteam die Zeiten der jeweils zehn Schnellsten addiert, um die beste Schule zu ermitteln.

Doch beim Nachwuchs wird nicht nur Qualität, sondern auch Quantität gewürdigt. Die Schule mit den meisten Teilnehmern – proportional zur Gesamtgröße der Schule – erhält einen Geldpreis und einen Wanderpokal.

Über den konnte sich im vergangenen Jahr die Grundschule Obernfeld freuen. Stolze 89 Prozent aller Kinder machten mit, und auch diesmal dürften die Obernfelder weit vorne liegen.  Rund 75 Prozent aller Kinder haben sich bereits angemeldet, und es können noch mehr werden, denn  die Bambini können sich noch bis 15 Minuten vor Laufstart melden.

„Erfahrungsgemäß kommt an  den letzten Tagen noch eine ganze Fuhre an Meldungen rein“, weiß Wüstefeld.  Fit dürften die Obernfelder auf jeden Fall sein sein. „Beim Ablegen des Laufabzeichens sind manche von  ihnen eine Stunde am Stück durchgelaufen. Das ist erstaunlich“, so Wüstefeld.

Und wer fleißig ist, hat oft auch das Glück des Tüchtigen – per Los wurde die Obernfelder Grundschule als Gewinner des Überrschungspreises des Laufabzeichenwettbewerbs ermittelt.

Motiviert sind auch das Kollegium und die Schüler der Nesselröder Grundschule. Der Förderverein hat eigens T-Shirts gesponsort, damit die Kinder auch einheitlich gekleidet in die Rennen gehen können. „Sport hat bei uns einen hohen Stellenwert.

Wir nehmen das Laufen sehr ernst und trainieren extra auf den Sparkassenlauf hin“, sagt Schulleiterin Ursula Glaese-Nörthemann, die jedoch weiß, dass der Spaß an erster Stelle stehen muss: „Für die Kleinen ist das schon eine Herausforderung, mehr als einen Kilometer zu laufen. Die Zeit ist nicht so wichtig. Es ist okay zu gehen, Ankommen ist wichtig.“

Und die Mühen lohnen sich für die Nesselröder Kids auch. Die Eltern und auch die Lehrer der Grundschule verkaufen vor Ort Bratwürstchen – da können sich die Kinder anschließend schön bewirten lassen.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 15:23 Uhr

Ralf Rangnick hat sich in der hitzigen Debatte um die Schwalbe von RB Leipzigs Stürmer Timo Werner noch einmal zu Wort gemeldet.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt