Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
18. Hasenmelkerlauf: Zielsprint mit Fotofinish nach 10600 Metern in Dransfeld

Gedränge auf allen Strecken 18. Hasenmelkerlauf: Zielsprint mit Fotofinish nach 10600 Metern in Dransfeld

„Da ist er: unser Held des Breitensports.“ Treffender hätte ein Zuschauer die Zielankunft seines Freundes nach dem Mittelstrecke-Rennen nicht kommentieren können. Von diesen Helden gab es viele beim Hasenmelkerlauf in Dransfeld am Maifeiertag. Knapp 500 Läufer erreichten bei bestem Laufwetter das Ziel auf dem Sportplatz am Breitenanger, angefeuert von zahlreichen Besuchern und Familienangehörigen.

Voriger Artikel
1. Radball-Bundesliga: Obernfelder werden in Gärtringen erwartet
Nächster Artikel
2. Damenbasketball-Bundesliga: Veilchen-Ladies spielen um Titel

Start über 5000 Meter: Debütant Christian Wüstefeld (44) lief als Sieger über die Ziellinie.

Quelle: Heller

Dransfeld. Vollbesetzte Schülerläufe, ehrgeizige Bambini beim 300-Meter-Rennen mit Tageblatt-Maskottchen „Taggi“, einen Überraschungserfolg über die Mittelstrecke und ein Fotofinish nach gut zehn Kilometern: Dirk Krüger, Vorsitzender des Ausrichters ASV Velo Venezia Dransfeld, war zufrieden mit der 18. Auflage.

Mehr Teilnehmer als je zuvor hatten sich angemeldet. „Es hat gebrummt. Die Schulen haben ordentlich Teilnehmer mitgebracht, um den Geldpreis für die größte Gruppe mitzunehmen.“ Das gelang der Grundschule Scheden, die weit mehr als 100 Teilnehmer an den Start brachte und sich nach dem Basketballkorb im vergangenen Jahr nun die Verschönerung des Leseraums leisten kann.

Zufrieden waren auch Andreas Gerrits und  Jasper Cirkel von der LG Göttingen, die sich im Zielsprint nichts schenkten. Während Cirkel, Sieger von 2013, die Bergwertung am Hohen Hagen für sich entschied, war Gerrits, Gewinner 2012, bei seiner zweiten Teilnahme im Tal erfolgreicher.

Als Debütant sicherte sich der Obernfelder Christian Wüstefeld (PEDO Schweißtechnik) den Sieg über 5000 Meter. Der Freizeitläufer mit „sechs bis sieben Laufeinheiten pro Woche“ war froh, etwas eher angereist zu sein. „Ich habe mir die Strecke erst mal bis zum höchsten Punkt genau angeschaut, damit ich keine Überraschungen erlebe“, berichtete er anschließend.

Die erfolgreichste Familie kam aus Dransfeld. Mattis (1400 m), Hannes und Andreas (5000 m) Sebode haben nun eine Saison lang freien Eintritt im Dransfelder Schwimmbad.

Sieger: Schülerlauf I (600 m): Weiblich: Jael Schild (TVG Gieboldehausen). Männlich: Artur Konrad (GS Scheden). – Schülerlauf II (1400 m): Weiblich: Paula Greinert (DSC Dransfeld). Männlich: Tim Alexander Zappe (TSV Eintracht). – Mittelstrecke (5000 m): Weiblich: Iris Jeep (Barterode). Männlich: Christian Wüstefeld (PEDO Schweißtechnik). – Langstrecke (10600 m): Weiblich: Sanna Almstedt (ASFM Göttingen). Männlich: Andreas Gerrits (LG Göttingen).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 14:24 Uhr

Bei Borussia Dortmund kommt Supertalent Christian Pulisic immer besser in Fahrt. Die guten Leistungen des 18-Jährigen rufen prominente Interessenten auf den Plan.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt