Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Erster Gegner ist ein alter Bekannter

2. Damenbasketball-Bundesliga Erster Gegner ist ein alter Bekannter

Saisonauftakt in der 2. Basketball-Bundesliga Nord: Am Sonntag um 16 Uhr kommt es in der FKG-Halle gleich zu einem echten Kracher. Denn mit BBZ Opladen gastiert ein Team, das sich mit den BG 74 Veilchen Ladies zuletzt immer harte Duelle im Kampf um die Playoffs lieferte.

Voriger Artikel
Marzoll zurück aus Berlin
Nächster Artikel
Barsinghausen geht auf dem Zahnfleisch

Die Zeit der Vorbereitung ist zu Ende: Für das junge Veilchen-Team um Trainer Giannis Koukos (4.v.r., hier beim Fitness-Training Anfang August) wird es am Sonntag erstmals ernst, wenn die Saison in der FKG-Halle gegen BBZ Opladen beginnt.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Zusätzlichen Optimismus ziehen die Veilchen aus dem Testspiel gegen Erstligist SV Halle, das zwar mit 61:78 (41:40) verloren ging, aber wertvolle Erkenntnisse lieferte.

Headcoach Giannis „John“ Koukos zeigte sich nach dem letzten Test vor der Saison äußerst zufrieden: „Wir haben bis zur Halbzeit auf Augenhöhe gespielt. Nach dem Wechsel habe ich dann einiges ausprobiert, was wir auch gegen Opladen gut gebrauchen können. Deshalb ist das Ergebnis erst einmal zweitrangig.“ Besonders gefallen hat dem Coach der kämpferische Einsatz seiner Schützlinge.

Termin

Veilchen bei der „Fairen Woche“: Die Veilchen Ladies und Girls engagieren sich am Sonnabend zwischen 11 und 15 Uhr am Kornmarkt für fair produzierte und gehandelte Sport-Produkte. Im Rahmenprogramm gibt es auch Tickets für das Opladen-Spiel zu gewinnen.

Mit Opladen kommt jetzt ein Gegner, dessen Team im Kern zusammen geblieben ist. Ähnlich wie bei der BG müssen jedoch einige Spielerinnen in dieser Saison studien- und berufsbedingt kürzer treten. Deshalb stehen Trainerin Brigit Kunel aktuell nur elf Spielerinnen zur Verfügung, die regelmäßig im Training sind und auch eingesetzt werden sollen. In der vergangenen Saison landete BBZ Opladen auf dem 5. Rang - punktgleich mit der BG 74. Lediglich der gewonnene direkte Vergleich sorgte dafür, dass die Veilchen in die Playoffs einzogen, wo bekanntlich im Halbfinale gegen Aufsteiger TK Hannover Schluss war.

Wie in den Vorjahren setzt Opladen auf eine Mischung aus Routine und Jugend. So wird die ehemalige Erstliga-Akteurin Nicola Happel erneut die Fäden im Spielaufbau ziehen, Centerin Mareike Nettersheim ist der ruhende Pol unter den Körben. Mit Jill Stratton hat das Basketballzentrum aus Leverkusen eine Kanadierin in ihren Reihen. Jugend-Nationalspielerin Leonie Schütter, die Luxemburgerin Nadia Marcus, Routinier Elke Henning und Jule Krause sind weitere Stützen des Teams. Lea Wolff, Carlotta Ellenrieder und Julia Loock sorgen für die Jugend im Team - alle sind unter 20 Jahre alt.

John Koukos wird am Sonntag auf die noch im Praktikum befindliche Vera König und auf Jana Lücken verzichten müssen. Lücken ist bis Ende des Jahres aus Studiengründen im Ausland. Ansonsten stehen ihm alle Spielerinnen zur Verfügung. r/kal

2. Pokalrunde

Schon terminiert: Nach dem souveränen Erfolg im Erstrunden-Spiel im DBBL-Pokal gegen den Liga-Konkurrenten Eintracht Braunschweig wurde inzwischen die zweite Runde ausgelost: Die BG 74 Veilchen Ladies haben einen Erstligisten erwischt. Am Mittwoch, 19. Oktober, heißt der Gegner Avides Hurricanes Rotenburg-Scheeßel. Tipoff in der heimischen FKG-Halle ist um 19.30 Uhr. Mit einem Heimspiel gegen die Fireballs Bad Aibling startet die Mannschaft, die östlich von Bremen beheimatet ist, in die Erstliga-Saison. kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
26.09.2016 - 11:54 Uhr

Der frühere Hoffenheimer Markus Gisdol soll den krisengeschüttelten Hamburger SV wieder auf Kurs bringen. In den Augen von Trainer-Veteran Huub Stevens keine leichte Aufgabe.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt