Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
24 Teilnehmer bei Inklusivem Fußballcamp

Sportler aus Hannover und Goslar in Göttingen 24 Teilnehmer bei Inklusivem Fußballcamp

Am vierten Inklusiven Fußballcamp Göttingen haben 24 Sportler teilgenommen. Der Einladung der Göttinger Werkstätten folgten Teilnehmer aus Einbeck, Dransfeld, Goslar und Hannover.

Voriger Artikel
Kanupolospielerinnen verpassen Titel knapp
Nächster Artikel
Zweimal Silber für Heinz-Ottmar Domeier

Am ersten Tag gab es ein Trainingsspiel, in dem die Trainer die Sportler testeten und verschiedene Trainingsgruppen einteilten.

Quelle: R

Göttingen. Die Göttinger Werkstätten veranstalteten das Trainingslager gemeinsam mit Special Olympics Niedersachsen und den Sportfreunden Braunschweig. Als Highlight wurde der Torwarttrainer des Bezirksligisten Bovender SV, Ruben Burgmann, ins Camp eingeladen.

Am ersten Tag gab es ein Trainingsspiel, in dem die Trainer die Sportler testeten und verschiedene Trainingsgruppen einteilten. Der zweite Tag begann für die 24 Teilnehmer mit einer Laufeinheit, ehe das DFB-Mobil des Niedersächsischen-Fußballverbandes (NFV) dazustieß: Die NFV-Trainer testeten die fußballerischen Qualitäten der Teilnehmer.

Am Nachmittag gab es ein Theorieeinheit der Taktik, in der in leichter Sprache Aufgaben der einzelnen Positionen im Spiel erläutert wurden. Zum Abschluss des Tages wurden Standardsituationen und Torwarttraining trainiert. Am letzten Tag wurde das Fußball-Camp mit einem Abschlussturnier beendet. Alle 24 Teilnehmer wurden zu Gewinnern ernannt. 

Von Cora Zinn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
27.09.2016 - 13:11 Uhr

Der HSV-Schlussmann sieht sich und die Mannschaft in der Verantwortung und verteidigte den geschassten Trainer Bruno Labbadia.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt