Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
32. Bovender Hallenfußballturniere: SC Hainberg II Pokalverteidiger

Jagd auf Überraschungsteam 32. Bovender Hallenfußballturniere: SC Hainberg II Pokalverteidiger

Der Bovender SV, Veranstalter des Flecken-Bovenden-Cups, wartet bei der nächsten Auflage des Hallenfußballturniers erneut mit einem namhaften Teilnehmerfeld auf. Favoriten des „Budenzaubers“ vom 2. bis 4. Januar in der Bovender Sporthalle sind der Oberligist 1. SC 05 und der Landesligist SVG.

Voriger Artikel
HSG hadert mit Unparteiischen
Nächster Artikel
Erstklässler lösen Sportgutscheine beim Göttinger Tennis Club ein

So jubelte der SC Hainberg II mit Trainer Christian Dreher (mit Kappe) nach dem Finalerfolg im vergangenen Januar.

Quelle: Theodoro da Silva

Bovenden. Aber auch die anderen beiden Bovender Hallenturniere um den Wanderpokal der Volksbank Göttingen am 27. und 30. Dezember (Teams der 1. Kreisklasse) und um den Wanderpokal der Sparkasse Göttingen am 28. und 29. Dezember (Mannschaften der 2. und 3. Kreisklasse) sind gut besetzt.

Pokalverteidiger des Flecken-Cups ist der SC Hainberg II. Den Hainbergern gelang bei der vergangenen Auflage der Turnierserie das Kunststück, sich erst durch einen Sieg beim Volksbank-Cup für das Turnier um den Wanderpokal des Fleckens zu qualifizieren, und dieses dann überraschend durch einen Finalerfolg gegen den FC Lindenberg-Adelebsen ebenfalls für sich zu entscheiden. Der Sieger des Sparkassen-Cups, TSV Holzerode, ist aufgestiegen und spielt bei der nächsten Auflage das Turnier um den Volksbank-Pokal.

„Mich freut, dass Hattorf und Bad Gandersheim zum ersten Mal dabei sind und dass 05 und der FC Grone nach längerer Zeit wieder am Flecken-Cup teilnehmen“, sagt Turnierorganisator Wolfgang Hungerland, Abteilungsleiter des BSV. Die Wochenendtermine brächten einerseits Stress mit sich, weil der Aufbau am Sonnabendvormittag, 27. Dezember, und der Abbau am Sonntagabend, 4. Januar, hektisch zu werden drohten.

„Wir haben von Anfang an ohne Bande gespielt“

Andererseits erhofft sich Hungerland dadurch viele Zuschauer, auch weil nicht so spät in den Abend hinein gespielt werden müsse. Favorit auf den Flecken-Wanderpokal ist für ihn neben 05 und SVG Grün-Weiß Hagenberg. „Auch Nörten sollte man nicht unterschätzen“, findet er und hofft darauf, dass sich eine von zwei Bovender Mannschaften für die Endrunde qualifiziert. Voraussetzung sei allerdings, dass bis dahin einige Langzeitverletzte in den Kader zurückkehren.

Futsal sei in Bovenden nach wie vor kein Thema, so Hungerland. „Wir haben von Anfang an ohne Bande gespielt, und das kommt den Futsalregeln ja schon sehr nah. Das, was wir spielen, ist eigentlich ideal.“
Flecken-Cup: Gruppe 1: Hainberg II (PV), BSV A, RSV 05, NK Croatia. Gruppe 2: SVG, SSV Nörten, TSV Seulingen, SG Schoningen. Gruppe 3: 1. SC 05, Gandersheim, Lenglern, SCW, FCLA, Türkgücü. Gruppe 4: Grone, Sparta, Hagenberg, ESV Rot-Weiß. Gruppe 5: Hainberg I, BSV B, Hattorf, Bishausen.

Volksbank-Cup: Gruppe A: Harste/Lenglern, Schoningen II, Holzerode BSV A-Jun., Sattenhausen. Gruppe B: Herberhausen, Inter Roj, BSV II, Ebergötzen, Nörten II.

Sparkassen-Cup: Gruppe 1: SVG III, ESV Rot-Weiß II, United, Hagenberg III. Gruppe 2: FCLA II, Settmarshausen/M., Bishausen II, Sparta III. Gruppe 3: Hagenberg II, Sieboldshausen, Niemetal, Holtensen II. Gruppe 4: Elliehausen/Esebeck, Harste/Lenglern II, Sparta II, Croatia II.

Spielpläne und Zeiten gibt es unter gt-sportbuzzer.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt