Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
4:1-Triumph bei Abschiedsgala

Fußball-Bezirksoberliga 4:1-Triumph bei Abschiedsgala

Mit vielen Toren und reichlich Blumensträußen für die zahlreichen Abgänger verabschiedete sich Fußball-Bezirksoberligist RSV 05 in die Sommerpause. Der souveräne 4:1 (2:1)-Sieg gegen die überforderte und bereits als Absteiger feststehende Elf des VfL Oker geriet vor gut 200 Zuschauern an der Benzstraße dabei zur Nebensache. 

Voriger Artikel
SVG und Wolfsburg feiern am Sandweg gemeinsam
Nächster Artikel
Berlinerin Scarlett Werner gewinnt Göttinger Meisterschaft

Sorgt gegen den VfL Oker auf der rechten Seite des RSV 05 für viel Druck: Youngster Paul Ricke (links).

Quelle: Alciro Theodoro da SIlva

„Das waren fünfeinhalb Jahre Aufbauarbeit, die mit viel Stress verbunden war. Es hat sich aber gelohnt. Wir sind als Aufsteiger Vierter geworden, und der Klub ist wieder eine Nummer im Bezirk“, resümierte Coach Helmut Latermann, der den Klub verlässt. Neben Latermann, der beim RSV als Sportlicher Leiter, Trainer, Marketing-Chef und Pressesprecher tätig war,  wurden gestern gleich acht Akteure verabschiedete. Mit Ali Karakaya und Dani El Eid verlassen zwei gefeierte Publikumslieblinge die Schwarz-Gelb-Grünen. Goalgetter El Eid verabschiedete sich standesgemäß mit einem Treffer und den obligatorisch zu seinem Spiel gehörenden vergebenen Einschussmöglichkeiten. „Es werden wohl noch weitere Stammspieler den Klub verlassen“, mutmaßte Latermann, ohne Namen zu nennen. Definitiv gehen werden Elvis Hasani, Marius Reinelt, Franz Matezki, Jan Diederich, Matthias Weise und Gerrit Snater. 

Mit Blick auf die abgelaufene Saison und den Vorstandszwist zwischen Hartwig Vogelsang und Hartwig Gellert ließ Latermann noch wissen: „Wir hätten erfolgreicher sein können. Aber leider ist im Verein zwischenzeitlich das Sportliche in den Hintergrund geraten, und die Politik dominierte. Ohne diese Querelen hätte die Mannschaft erfolgreicher gearbeitet.“

Gelassen verfolgte Jan Steiger, Laternmanns Nachfolger als Sportlicher Leiter, die Verabschiedungszeremonie. „Mit Patric Förtsch, Erdem Kazan, Dastin Reineke und Benjamin Wend stehen schon vier Zugänge fest. Einige wichtige Spieler haben verlängert, andere Leistungsträger werden noch kommen.“ Mark Bambey

RSV 05: Kajic – Leonhardt (46. Rieck), Splitt, Diederich (46. Dierks) – Hasani, Karakaya, Snater, Schneemann, Beyazit, Oudali, El Eid (46. Koch). 

Tore: 0:1 Cesar-Delgado (22.), 1:1 Beyazit (30./Foulelfmeter), 2:1 El Eid (39.), 3:1 Oudali (48.), 4:1 Snater (63.). 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen