Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
400 Nachwuchshandballer zu Gast beim 25. Minispielfest der HSG Plesse-Hardenberg

Spaß statt Wettkampfstress 400 Nachwuchshandballer zu Gast beim 25. Minispielfest der HSG Plesse-Hardenberg

Kaiserwetter und strahlende Kindergesichter prägten die Handball-Nachwuchsturniere der HSG Plesse-Hardenberg auf dem Sportplatz Mariaspring in Bovenden-Rauschenwasser. „Das war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung“, schwärmte Gustav-Eckhard Rohmann, Vorsitzender des Handball-Fördervereins der HSG Plesse, von den zweitägigen Freiluft-Wettbewerben.

Voriger Artikel
Veilchen-Ladies angeln sich Us-Amerikanerin Joana Miller
Nächster Artikel
Göttinger Badminton-Spieler bei Kreismeisterschaften erfolgreich

 Hat Spaß: der Nachwuchs des MTV Geismar (rot) und MTV Moringen.

Quelle: Heller

Bovenden. Beim 25. Minihandball-Spielfest habe erneut statt Wettkampfstress der Spaß im Vordergrund gestanden, betonte die HSG-Minibeauftragte Julia Herale. Das Open-Air-Festival für Jugendmannschaften lockte über 400 Nachwuchshandballer. „Bei den Jungen sind 603 Tore gefallen, bei den Mädchen 415“, hatte Edgar Teuchert aus dem Organisationsteam errechnet. Insgesamt hatten 38 Mannschaften (16 Mädchen- und 22 Jungenteams) zwischen neun und 14 Jahren gemeldet.
Sieger: E-Jungen: ASC 46; D-Jungen: HSG Wesertal; C-Jungen: HG Rosdorf-Grone; E-Mädchen: JSG Münden, D- und C-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg I.

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt