Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
81-jähriger Göttinger Leichtathlet tritt bei EM an

Wolfgang Thielbörger 81-jähriger Göttinger Leichtathlet tritt bei EM an

Wolfgang Thielbörger aus Göttingen hat noch lange nicht genug: Nach den Deutschen Hallen-Meisterschaften nimmt der 81-jährige Groner, der im April 82 Jahre alt wird, an den Hallen-Europameisterschaften im italienischen Ancona teil, die am 29. März beginnen.

Voriger Artikel
Packung für Torpedo II
Nächster Artikel
Turnhalle wird zur Tennisanlage

„In letzter Zeit verzichte ich auch auf Kuchen“: Wolfgang Thielbörger beim Training mit dem Speer in Grone.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Der langjährige FDP-Fraktionsvorsitzende im Göttinger Stadtrat hat sich in den Disziplinen 60-Meter-Lauf, Kugelstoßen und Diskuswurf für Ancona qualifiziert. In seiner Altersklasse Männer 80 ist er der einzige deutsche EM-Teilnehmer - dabei hat er erst vor eineinhalb Jahren mit der Leichtathletik begonnen.

Macht stolz

Deshalb sind für ihn große Wettbewerbe wie die EM Neuland. „Das Nationaltrikot wurde mir in der Größe L zugeschickt. Meine Lebenspartnerin hat es erst mal etwas enger genäht“, berichtet der Groner und fügt hinzu: „Dass ich das Nationaltrikot tragen darf, macht mich stolz.“

Thielbörger ist in Ancona einer von vier Vertretern des Klubs LG Göttingen, die für Deutschland an den Start gehen: Dazu gehören außerdem Bettina Belau (Altersklasse Frauen 40), Marc Wiehl (Männer 40) und der mehrfache Europameister Rolf Geese (Männer 70). Die besten Chancen rechnet sich Thielbörger im Kugelstoß aus. Hier geht er mit viertbesten Vorleistung der Teilnehmer von 10,12 Meter an den Start. Über die 60 Meter tritt der Groner gegen zwei Engländer, zwei Italiener, einen Schweden und einen Türken an.

Kein Kuchen mehr

Training ist für Thielbörger in diesen Tagen Pflicht - in seinem Garten oder nachmittags im Jahnstadion mit der Stoppuhr in der Hand. „Von der Fitness her passe ich gewaltig auf. In letzter Zeit verzichte ich auch auf Kuchen. Im Nationaltrikot mit Bauch - wie sähe denn das aus?“

Momentan plagt sich der Senioren-Leichtathlet mit einer Erkältung herum, doch Medikamente meidet er wie der Teufel das Weihwasser: „Es gibt ja auch eine Dopingprobe.“ Los geht es für ihn und seine Lebensgefährtin am Sonntagmorgen mit der Bahn. Früher geht es nicht. Denn als Vorsitzender des Feuerwehrvereins Grone muss er am Sonnabend noch aufs Osterfeuer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt