Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
ASC 46 erkämpft sich ersten Heimerfolg

1. Basketball-Regionalliga Nord ASC 46 erkämpft sich ersten Heimerfolg

Im dritten Anlauf haben die Regionalliga-Basketballer des ASC 46 den ersten Heimsieg in der laufenden Saison eingefahren. Die Königsblauen gewannen gegen den Bürgerfelder TB vor 150 begeisterten Zuschauern in der Halle Geismar I mit 84:77.

Voriger Artikel
Formationstanz: Göttinger Bundesligateams begeistern in der Sparkassen-Arena
Nächster Artikel
Philipp Hadenfeldt und Anton Groger trainieren mit den BG-Profis

Geglücktes Comeback: Malcolm Boone freut sich über den Sieg.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die Gastgeber zeigten dabei von Beginn an, dass sie am Ende der Begegnung als Sieger den Platz verlassen wollten.

Zwar war das erste Viertel noch ausgeglichen, doch in den zweiten zehn Minuten setzten sich die Göttinger bereits etwas ab. Schließlich gingen die ASCer mit einer 43:32-Führung in die Pause. Erheblichen Anteil daran hatte Malcom Boone, der ein gelungenes Comeback feierte. Im ersten Spiel nach seiner Rückkehr avancierte der Bruder des ehemaligen BG-Stars Jason Boone mit 24 Punkten zum Topscorer und stellte einmal mehr seine Klasse unter Beweis.

Trotz der zweistelligen Führung machte es der ASC am Ende der Partie jedoch noch einmal spannend: Eine Phase der Unkonzentriertheit und der unnötigen Turnover führte dazu, dass die Gäste am Ende des letzten Viertels sogar mit fünf Punkten in Führung gingen. Das Spiel in der Halle Geismar I drohte in dieser Phase zu Gunsten der Oldenburger zu kippen.

Angepeitscht von einem engagierten Hallensprecher Nils Leunig, bewiesen nun aber die Zuschauer, dass sie dem Team in kritischen Situationen helfen können, und feuerten die Königsblauen lautstark an. Angeführt vom stark aufspielenden Philipp Sprung, sammelte die junge Mannschaft noch einmal alle Kräfte und glich durch einen erfolgreichen Dreier von Steffen Teichert wieder zum 77:77 aus.

Am Ende war es der Siegeswille, der auf Seiten der Königsblauen an diesem Tag größer war als bei den Bürgerfeldern. Durch wichtige Punkte von der Freiwurflinie entschieden die Hausherren das Spiel mit 84:77 für sich und klettern mit dem Erfolg auf den fünften Tabellenplatz der 1. Regionalliga Nord.

„Das war heute richtiger Kampfgeist von den Jungs. Ich freue mich, dass die Mannschaft im letzten Viertel die richtige Antwort gegeben hat“, sagte Headcoach Zeljko Sustersic zum Sieg seiner Schützlinge. – Punkte ASC 46: Boone (24), Schröder (15), Sprung (14), G. Onwuegbuzie (10), Schikowski (8), Teichert (6), Boakye (4), Stechmann (2), Artmann (1).

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt