Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
ASC 46 festigt Platz drei

Volleyball-Oberliga ASC 46 festigt Platz drei

Durch einen 3:1-Auswärtserfolg bei der DJK Northeim hat Oberligist ASC 46 II seinen dritten Platz gefestigt. Tuspo Weende verlor beim VfL Uetze mit 1:3.

Voriger Artikel
Geismar trotzt Spitzenreiter Punkt ab
Nächster Artikel
Tuspo Weende II rutscht auf Abstiegsrang

Raphael Friedewald ragt aus der starken ASC-Reserve heraus.

Quelle: Pförtner

Göttingen. DJK Northeim – ASC 46 II 1:3 (25:22, 16:25, 15:25, 17:25). In der eiskalten Northeimer Halle startete der ASC gut in die Partie, nutzte in Block und Angriff seine athletische Überlegenheit am Netz und spielte sich eine 15:10-Führung heraus. „Dann haben wir ohne Not Fehler eingebaut und die Northeimer ins Match zurückgeholt. Unpräziser Spielaufbau, verschlagene Angriffe, Netzfehler beim Block, da hatten wir eine entscheidende Schwächephase, den Satz haben wir einfach verschenkt. Meine Mannschaft war heute stärker als Northeim, und das hat sie in den folgenden drei Sätzen dann gezeigt. Mit unserer Leistung ab dem zweiten Satz bin ich hochzufrieden“, sagt ASC-Coach Peter König. Aus  einem starken Göttinger Team ragte Mitte Raphael Friedewald heraus, der in Angriff und Block ein Stockwerk höher agierte als seine Northeimer Gegenspieler.

VfL Uetze – Tuspo Weende 3:1 (25:15, 17:25, 25:14, 27:25). Das Hinspiel gegen die viertplatzierten Uetzer hatte der Tuspo mit 3:1 gewonnen, Uetze brannte also auf die Revanche und startete mit einem 25:15 überzeugend ins Match. Doch die Weender schlugen unbeeindruckt zurück, holten sich mit 25:17 den Satzausgleich. Die Mannschaft von Trainerin Daniela Wiemers besticht in dieser Saison durch enorme Kämpferqualitäten, allerdings fehlt dem Aufsteiger die Konstanz. Nach dem klar gewonnenen zweiten Satz folgte mit 14:25 ein herber Rückschlag. Nach drei jeweils eindeutigen Sätzen lieferten sich beide Teams in Durchgang vier einen spannenden Fight auf Augenhöhe, den Uetze mit etwas Glück zum 27:25 für sich entscheiden konnte. Trotzdem hat Weende, auf Rang sechs liegend, noch alle Karten im Kampf um den Klassenerhalt selbst in der Hand.

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt