Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
ASC 46 stellt sieben Bezirksmeister

Fechten ASC 46 stellt sieben Bezirksmeister

Überaus erfolgreich verliefen für Ausrichter ASC 46 die Bezirksmeisterschaften im Fechten. Mit sieben Gold-, sieben Silber- und zwei Bronzemedaillen trumpften die königsblauen Florett- und Degenfechter gegen die Konkurrenz aus Braunschweig, Salzgitter, Einbeck, Wolfsburg, Gifhorn sowie Vereine aus dem Nachbarbezirk Hildesheim mächtig auf.

Voriger Artikel
Treidler beklagt steigende Brutalität
Nächster Artikel
DJK Krebeck: Personelle Probleme mühelos gelöst

Starke Vorstellung: Der neunjährige ASC-Fechter Max-Michael Blessin (links) ist einer von sieben königsblauen Bezirksmeistern.

Quelle: Pförtner

Das Altersspektrum der Aktiven war breit gefächert. Zwischen dem jüngsten Fechter, dem siebenjährigen ASCer Fritz Otto, und dem ältesten, lagen immerhin 63 Jahre. Der 1939 geborene Einbecker war bereits 1964 in Göttingen bei Bezirksmeisterschaften gestartet.

Bezirksmeister mit dem Florett wurden für den ASC Fritz Otto (Jahrgang 2002), Max-Michael Blessin, Miriam Heise (beide 2000), Dora König (1998), Melissa Liebig, Gideon Geier (beide 1996) und Marius König (A-Jugend), der zudem Zweiter mit dem Degen wurde. Silber mit dem Florett gewannen Nicholas Petzinna (1998). Marie Salditt (A-Jugend), Jacqueline Heinecke (Junioren), Anneke Martens (1998) sowie Anne Cordes (Florett und Degen). Dritte Plätze belegten Arthur Semmelmeier (1999; Florett) und Jacqueline Heinecke (Junioren; Degen). Die Florett-Kämpfer Finn Kohrell (1997) und Georg Suchenwirth (1996) wurden Vierte.

hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.08.2017 - 13:01 Uhr

Die Damen der FSG starteten mit einem 6-1 Erfolg in die neue Saison der Landesliga.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen