Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
ASC 46 wahrt weiße Heimweste

2. Basketball-Regionalliga ASC 46 wahrt weiße Heimweste

Der ASC 46 hat in der 2. Basketball-Regionalliga seinen Heimnimbus gewahrt. Aufsteiger Osnabrücker TB war chancenlos. Der SCW musste sich nach starker ersten Hälfte und deutlicher Pausen-Führung noch bei Spitzenreiter Bramsche geschlagen geben. Die BG 74 ließ Bürgerfelde keine Chance.

Voriger Artikel
Cernov dominiert zum Jahresabschluss
Nächster Artikel
"Tag des Mädchenhandballs" - auch für Jungs

ASC-Trainer Jan Sauerbrey.

Quelle: Pförtner

Göttingen. ASC 46 – Osnabrücker TB 104:59 (47:35). Nach der unglücklichen Niederlage beim direkten Konkurrenten TuS Bramsche war für das Team von Headcoach Jan Sauerbrey gegen den Aufsteiger Wiedergutmachung angesagt. Dabei hielte die Gäste im ersten Viertel zunächst sehr gut mit und führten nach den ersten zehn Minuten sogar mit 20:19. Danach machte der ASC 46 jedoch in der Defense mehr Druck und konnte sich so zur Halbzeit mit 47:35 ein wenig absetzen. In der zweiten Hälfte war das Spiel von vielen Fastbreaks und einfachen Punkten geprägt. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen stand die Göttinger defensive gut.– ASC-Punkte: Jorge Schmidt (22), Grüttner (21), Sprung (20), Menzel (13), Klinke (11), Lopez (7), Borchers (4), Onwuegbuzie (4), Hadenfeldt (2).

Äußerst griffig

TuS Bramsche – SCW 92:65 (34:46). Vor knapp 400 Zuschauern zeigte sich der SCW beim Tabellenführer in der ersten Hälfte von seiner besten Seite. Durch gutes Zusammenspiel und harter Arbeit in der Defensive erarbeitete man sich eine 46:34-Führung. Im zweiten Durchgang zeigten die „Red Devils“, warum sie sich an der Tabellenspitze befinden. Aus einer äußerst griffigen Defense kamen sie nun des öfteren zu leichten Fast-Break-Punkten und auch am offensiven Brett zeigten sie ihre gesamte Klasse. Die Folge war ein vorentscheidender Lauf über das gesamte dritte Viertel (34:8). SCW-Punkte: Gapsys (8), Gießler (14), Grote (4), Menger (10), Özbas (3), Schröder (26).

BG 74 – Bürgerfelder TB 97:68 (48:32). Die BG diktierte das Geschehen von Beginn an. Mit einem 22:10 im ersten Viertel sorgten die Gastgeber gleich für klare Verhältnisse und bauten den Vorsprung regelmäßig aus. – BG-Punkte: Teichert (26), Behrens (6), Bruns (12), Kalus (18), Konopka (7), Paul (15), Stechmann (11), Wolff (2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
29.11.2016 - 15:54 Uhr

Jérôme Boateng ist auf dem Platz zurück. Der Fußball-Weltmeister stieg am Dienstag wieder in das Mannschaftstraining beim FC Bayern München ein.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt