Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
ASC 46 zündet Offensiv-Feuerwerk

2. Basketball-Regionalliga ASC 46 zündet Offensiv-Feuerwerk

Zwei Siege haben die drei heimischen Teams in der 2. Basketball-Regionalliga eingefahren. Der ASC 46 schlug Bürgerfelde zu Hause in einem Offensiv-Spektakel mit 113:90 (45:47), die BG 74 machte gegen Schlusslicht Hameln kurzen Prozess (107:58). Der SCW unterlag beim Spitzenreiter in Quakenbrück.

Voriger Artikel
Torpedos Damen untermauern Tabellenführung
Nächster Artikel
Krebecker Nachwuchs besiegt Weende
Quelle: SPF

Göttingen. ASC 46 - Bürgerfelder TB 113:90 (45:47). Das Team von Jan Sauerbrey erzielte bereits im ersten Viertel 30 Punkte. Im zweiten Abschnitt wirkte der ASC 46 dann unkonzentrierter, es wurde viel durchgewechselt und die Gäste stellten auf eine Zonenverteidigung um. Nach der Pause präsentierte sich der ASC dann jedoch wieder konzentrierter und stellte seine Stärken unter Beweis. Mit 34:16 ging das drittel Viertel eindeutig an die Gastgeber und ebnete den Weg zum Sieg. „Wenn man 90 Punkte kassiert, dann ist das natürlich zu viel. Aber insgesamt waren wir die klar bessere Mannschaft“, so Sauerbrey. - ASC-Punkte: Grüttner (25), Jorge Schmidt (19), Julian Schmidt (19), Grimaldi (16), Hadenfeldt (13), Borchers (13), Lopez (5), Menzel (2).

TSV Quakenbrück - SCW 88:74 (48:34). Nach einem frühen Rückstand (3:11) konnte sich der SCW wieder an den Tabellenführer aus Quakenbrück herankämpfen und Mitte des zweiten Viertels ausgleichen. In der Folge verzettelten sich die Nordstädter allerdings zu oft in Einzelaktionen, sodass kein Offensiv-Rhythmus zustande kommen konnte. Die Konsequenz war ein Rückstand zur Pause (34:48), den die Gastgeber bis Mitte des letzten Viertels auf mehr als 30 Punkte ausbauten. In den letzten fünf Minuten reichte es noch zu einer Ergebniskorrektur. - SCW-Punkte: Schröder (27), Gapsys (16), Menger (10), Özbas (8), Gießler (6), Puls (3), N. Karasch (2), Mouarrawy (2).

BG 74 - VfL Hameln 107:58 (54:28). Gegen den überforderten Tabellenletzten hatte die BG von Trainer Selim Mulic keine Probleme. Angeführt von den Erstliga-erfahrenen Akteuren Steffen Teichert und Lennart Stechmann dominierten die Veilchen nach Belieben und fuhren einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. - BG-Punkte: Behrens (10), Dornbusch (8), Kalus (13), Konopka (11), Paul (19), Stechmann (21), Teichert (25). r/bam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt