Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
ASC-Damen erreichen nicht ihr Leistungsniveau

Frauenvolleyball ASC-Damen erreichen nicht ihr Leistungsniveau

Die Volleyballerinnen aus der Region haben die letzten Pflichtbegegnungen im Jahr 2016 gespielt. Dabei verlor der ASC überraschend deutlich bei Gfl Hannover. Die Verbandsligisten Grone und Weende machten es besser, beide Teams konnten Punkte einfahren.

Voriger Artikel
Befreiungsschlag für ASC 46III
Nächster Artikel
Weihnachten gibt‘s Fisch in Litauen
Quelle: dopa (Symbolbild)

Oberliga

Göttingen. Gfl Hannover III – ASC 46 3:0 (25:12, 25:21, 25:20). Nach kapitalem Fehlstart berappelte sich das Team von Coach Johannes Hellwig im zweiten Satz. „Barbara Hadasch sorgte auf der Mitte für Belebung. Aber heute konnte kaum eine Spielerin ihr echtes Leistungsvermögen über längere Zeit abrufen“, sagte Hellwig nach der deutlichen Niederlage beim Drittletzten. Der ASC überwintert auf Platz fünf, ein achtbarer Zwischenstand für den Oberligaaufsteiger.

Verbandsliga

VSG Hannover II – Tuspo Weende II 0:3 (11:25, 14:25, 24:26). Gegen den Tabellenletzten Hannover fuhr Verbandsligist Weende ungefährdet einen Pflichtsieg ein. „Wir haben vorher viel Annahme trainiert, das hat im Spiel gut geklappt. Dadurch war unser Zuspiel variabel und die Angreifer haben ihre Chancen genutzt“, fasste Weendes Trainer Manuel Holst zufrieden zusammen. Weende liegt nun auf Platz zwei.

MTV Grone – USC Braunschweig II 3:1 (25:9, 25:20, 18:25, 25:23). Spitzenreiter Grone holte die fest eingeplanten Punkte gegen den Vorletzten Braunschweig am Ende verdient. „Lea Ziesing hat durch Aufschlagserien anfangs viel Druck gemacht, zwei Sätze lang war es eine klare Sache. Danach verlieren wir den Faden und gehen erst beim 18:17 in Satz vier wieder in Führung, diese Führung retten wir ins Ziel“, fasste Grones Angreiferin Catharina Kahrs zusammen.

MTV Grone – VfL Wolfsburg 1:3 (14:25, 25:21, 18:25, 19:25). Gegen den Dritten aus Wolfsburg verlor der MTV Grone, weil in Satz drei und vier die Annahme zu viele Leistungsschwankungen hatte. „Auch wenn die Niederlage ärgerlich ist, freuen wir uns als Tabellenführer der Verbandsliga in die Weihnachtspause gehen zu können“, sagt Kahrs. pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.09.2017 - 21:52 Uhr

Bezirksliga: Bovenden gastiert zum Sechs-Punkte-Match / BW Bilshausen empfängt Göttingen 05

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen