Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
ASC startet mit 3:2-Sieg

3. Volleyball-Liga ASC startet mit 3:2-Sieg

„Ich traue meiner Mannschaft durchaus zu, im Rückspiel den Spieß umzudrehen“, hatte ASC-Trainer Matthias Polkähn vor dem Spiel seiner Mannschaft in der 3. Volleyball-Liga beim TV Hörde orakelt.

Voriger Artikel
Veilchen-Abwehr zermürbt Barmer TV
Nächster Artikel
TV Jahn überzeugt gegen VfL Hameln
Quelle: SPF

Göttingen. Und er sollte recht behalten, mit 3:2 (25:14, 16:25, 10:25, 25:20, 15:6) gewann der Tabellenachte aus Göttingen sein Auftaktmatch im Jahr 2015 beim Fünften.

Dabei absolvierte Polkähns Team eine emotionale Achterbahnfahrt. „Wir sind furios gestartet, haben uns gleich auf 10:4 abgesetzt. Block und Aufschlag waren die entscheidenden Faktoren zu unseren Gunsten“, erinnert sich Außen Henrik Desinger. Hörde legte ab dem zweiten Satz einen Gang zu, wechselte mit Jan Terhoeven einen ehemaligen Bundesligaspieler ein und schien sicher auf der Siegerstraße zu sein, als man Satz drei deutlich mit 25:10 zur 2:1-Führung gewann. Aber einmal mehr zeigte der ASC Comebackqualitäten, Polkähns Mannschaft wollte sich einfach nicht geschlagen geben und konnte die Partie zu eigenen Gunsten drehen. „Wir haben an die Leistung aus dem ersten Satz angeknüpft, befreit und mutig aufgespielt – es lief einfach wieder. Die Moral stimmt bei uns, und so haben wir uns zurückgekämpft. Der Block  war unser überragendes Element, damit haben wir Hörde den Zahn gezogen. Und im Tie-Break zeigte Hörde Nerven, die Annahme ist bei denen weggebrochen. Da mussten wir dann nur noch den Deckel drauf machen“, sagte Desinger. pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 20:14 Uhr

Bittere Nachricht für alle Fans von Borussia Mönchengladbach: Alvaro Dominguez muss seine Karriere beenden

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt