Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abstiegs-Endspiel für den ASC in Schüttorf

Volleyball-Regionalliga Abstiegs-Endspiel für den ASC in Schüttorf

Für die Regionalliga-Volleyballer des ASC 46 steht am Sonnabend Abstiegskampf pur an: Um 19.30 Uhr tritt der Vorletzte beim Schlusslicht FC Schüttorf II an. Der ASC hat 15 Punkte, der FC 13 Zähler auf seinem Konto. Im vorletzten Spiel der Saison könnte also schon eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fallen.

Voriger Artikel
SG will Lauf fortsetzen
Nächster Artikel
„Haben noch eine Rechnung offen“
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Durch einen Sieg könnte der ASC den Gastgeber in die Oberliga schubsen und den punktgleichen Oldenburger TB überholen, bei einer Niederlage sähe es für die Göttinger finster aus. Vorjahresmeister Schüttorf, um den Beachvolleyball-WM- Vierten von 2004 Torsten Schön, verfügt über viele routinierte Spieler, ergänzt mit einigen vielversprechenden Talenten. Beim ASC muss Trainer Matthias Polkähn auf die Letten Daleckis und Berzins verzichten, auch Mitte Robert Hagen fehlt aus privaten Gründen. Acht Spieler bleiben Polkähn damit für das wichtige Auswärtsmatch. „Bei uns sind mehrere Spieler angeschlagen, daher entscheiden wir erst kurz vor Spielbeginn, wer als Libero eingesetzt wird“, sagt Polkähn.

„Gewinnen wird die Mannschaft, die unter diesem Druck ihre Normalform am besten abrufen kann und ihre Nerven im Griff hat“, erklärt Polkähn. Dabei setzt der Göttinger Coach auf zwei wichtige Faktoren, die für sein Team sprechen: Die kämpferische Einstellung seiner jungen Truppe sowie die Blockstärke. In diesem Spielelement ist das Team während der gesamten Spielzeit konstant stark aufgetreten. „Kein Ball fällt bei uns auf den Boden“, lautet die Devise, die Polkähn ausgegeben hat. Dieser Kampfgeist war bei den bisherigen fünf ASC-Siegen stets ein wichtiger Grund. Daher hat Polkähn die letzten Trainingseinheiten auch sehr intensiv gestaltet, um genau diese äußerste Einsatzbereitschaft hervorzukitzeln. Eine Niederlage in Schüttorf wäre zwar rechnerisch noch nicht der Abstieg des ASC, aber nur ein Sieg bringt die Göttinger im Kampf um den Klassenerhalt vor dem letzten Spieltag zu Hause gegen Braunschweig wirklich weiter.pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 15:23 Uhr

Ralf Rangnick hat sich in der hitzigen Debatte um die Schwalbe von RB Leipzigs Stürmer Timo Werner noch einmal zu Wort gemeldet.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt