Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Aufsteiger GW Hagenberg mischt die Liga weiter mächtig auf

Fußball-Kreisliga Aufsteiger GW Hagenberg mischt die Liga weiter mächtig auf

Die SG GW Hagenberg sorgt in der Fußball-Kreisliga weiterhin für Furore. Das 5:0 gegen Mitaufsteiger TSV Diemarden am gestrigen Freitagabend war der dritte klare Sieg im dritten Spiel.

Voriger Artikel
Vorstand entlässt Trainer Holger Koch
Nächster Artikel
SV Seeburg bestätigt Favoritenrolle im Derby

Beim Freistoß: Hagenbergs Victor Gerlitz.

Quelle: Vetter

Damit hat die Mannschaft von Trainer Jelle Brinkwerth ihre Tabellenführung vor den punktgleichen Seeburgern (beide neun) behauptet, die in Elliehausen 2:0 gewannen. Im Duell der direkten Verfolger bezwang Groß Ellershausen/Hetjershausen die SG Rollshausen/Obernfeld mit 1:0 und verdrängte die Eichsfelder vom dritten Platz.

GW Hagenberg – TSV Diemarden 5:0 (0:0). Zu Beginn sei Diemarden der erwartet starke Gegner gewesen, berichtete Hagenbergs Vorsitzender Uwe Richter, „aber die Tore für uns sind genau zum richtigen Zeitpunkt gefallen“. Zudem stand die Defensive der Gastgeber hervorragend und ließ in 90 Minuten keine echte Chance des Mitaufsteigers zu, während die Platzherren noch etliche Möglichkeiten hatten, das Ergebnis zu erhöhen. „In der zweiten Halbzeit hat sich Diemarden ein wenig aufgegeben“, erklärte Richter die Höhe des Sieges. – Tore: 1:0 Gerlitz (15.; FE), 2:0 Hartmann (44.), 3:0 Huck (59.), 4:0/5:0 Parlak (63./68.).

TSV Jühnde – FC Lindenberg-Adelebsen 3:3 (1:2). Die favorisierten Gäste dominierten die erste Halbzeit, ließen sich nach der Pause vom Aufsteiger aber immer mehr den Schneid abkaufen und hatten Glück, dass sie in der Nachspielzeit noch den Ausgleich erzielten. – Tore: 0:1 Mansberg (26.), 1:1 D. Schob (36.), 1:2 Neumann (41), 2:2/3:2 Dette (48./67.), 3:3 Mansberg (90 + 2.).
SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SG Rollshausen/Obernfeld 1:0 (1:0). Gastgeber-Coach Olaf Schroeder freute sich über den Sieg, mit dem sein Team die Eichsfelder vom dritten Platz verdrängte, bemängelte allerdings die miserable Chancenverwertung seiner Elf. „Wir haben 90 Minuten lang souverän gespielt, aber allenfalls zehn Prozent unserer Möglichkeiten genutzt“, kritisierte er. – Tor: 1:0 Schneemann (30.).

Hertha Hilkerode – DSC Dransfeld 1:1. – Von der Partie erhielten wir keinen Bericht.
GW Elliehausen – SV Seeburg 0:2 (0:0). Gegen den Meisterschaftsfavoriten war Elliehausen 45 Minuten lang gleichwertig. „Nach der Pause hatte Seeburg allerdings mehr vom Spiel“, berichtete GW-Teammanager Volker Trümper. Pech hatten die Gastgeber mit zwei Lattentreffern – besonders in der 75.Minute, als Reinhardt nach einem Freistoß den Ball unter das Aluminium donnerte, von wo er auf die Linie und dann wieder ins Feld sprang. – Tore: 0:1 (70.), 0:2 (85.) – Torschützen nicht gemeldet.

SG Werratal – SG Lenglern 1:0 (1:0). Lenglerns Trainer Günther Friedrichs war bedient: „Wir machen einfach kein Tor und verschenken so die Punkte“, klagte er. Gesehen hatte der Coach ein Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten: „In der ersten hat Werratal Druck gemacht, in der zweiten waren wir am Drücker. Eigentlich war es ein typisches Remis-Spiel, bei dem das Gegentor auch noch nach einem Abwehrfehler gefallen ist.“ – Tor: 1:0 Köhne (31.).
Eintracht Gieboldehausen – SC Rosdorf 1:1 (0:1). Gieboldehausens Coach Jörg Geilhaupt lobte die Kampfmoral der Rosdorfer, die sich den Punkt redlich verdient hätten. Enttäuscht war er hingegen vom eigenen Team, das es trotz spielerischer Überlegenheit nicht verstanden habe, den Gegner zu knacken. – Tore: 0:1 ET (13.), 1:1 Schild (51.).

1. Kreisklasse C: SG Niedernjesa – TSV Groß Schneen 1:1, SG Drammetal – Jahn Hemeln 6:0, FC Niemetal – SV Esebeck 0:3. – Halbzeitergebnisse und Torschützen nicht gemeldet.
2. Kreisklasse B: Bovender SV III – SF Leineberg 0:2 (0:0). – Tore Leineberg: Lux (2).

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen