Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Aufsteiger Hannover-West zu Gast beim Burgenteam

Frauenhandball-Oberliga Aufsteiger Hannover-West zu Gast beim Burgenteam

Nach dem Pokalwochenende geht es für die heimischen Handballerinnen in der Oberliga wieder um Punkte. Die HSG Plesse-Hardenberg hat als einzige ein Heimspiel, die HSG Göttingen muss nach Bergen und die HG Rosdorf-Grone reist zum Südniedersachsen-Derby nach Northeim.

Voriger Artikel
ASC 46 empfängt weiteren Titelaspiranten
Nächster Artikel
Für BG 74 ist bei Schlusslicht Bergische Löwen der Sieg Pflicht

Da geht's lang: Tim Becker, Trainer der HSG Plesse-Hardenberg, warnt davor, den Gegner zu unterschätzen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. HSG Plesse-Hardenberg – HSG Hannover-West (Sonnabend, 17.30 Uhr, Bovenden). HSG-Trainer Tim Becker sah die Niederlage des Aufsteigers in Rosdorf. „Wir dürfen die Gäste nicht unterschätzen, aber wir sind schon klarer Favorit“, so der Trainer vor der Partie gegen den Drittletzten. Das klappte nur in Rosdorf-Grone nicht, ansonsten dominierte die HSG mit ihrer offensiven Deckung und hohem Tempo ihre Spiele.

TuS Bergen – HSG Göttinge n (Sonnabend, 17.15 Uhr). Beim selbsternannten Meisterschaftskandidaten ist die HSG nur Außenseiter, auch wenn sie drei Punkte mehr geholt hat. Doch Bergen setzt auf seine Heimstärke, Göttingen auf gestiegenes Selbstvertrauen. „Wir haben nichts zu verlieren, brauchen keine Angst zu haben“, nimmt Uwe Viebrans den Druck von seiner Mannschaft.

Northeimer HC – HG Rosdorf-Grone (Sonntag, 15 Uhr). Nachbarderby, Spitzenspiel Zweiter gegen Vierter – viel mehr geht nicht. „Wir freuen uns darauf, die Mannschaft brennt“, sagt Lennart Pietsch. Auch wenn auf die HG eine schwere Aufgabe wartet. „Northeim steht nicht umsonst da oben, hat mit Duua Mugames eine Torfrau, die das Tor zunageln kann und mit Tanja Weitemeyer eine Spielerin, die man nicht frei von neun Meter werfen lassen sollte“, beschreibt der HG-Coach den Kontrahenten. Darauf wird er seine Mannschaft einstellen und eine disziplinierte Leistung einfordern.

Von Denise Kricheldorf-Mai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 15:16 Uhr

Im Kellerduell der Fußball-Bundesliga zwischen Darmstadt 98 und dem Hamburger SV stehen beide Teams unter Druck.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt