Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Auswärts müssen wir unbedingt etwas mitnehmen“

Fußball-Bezirksliga „Auswärts müssen wir unbedingt etwas mitnehmen“

Eichsfeldvertreter auf Auswärtsreise: In der Fußball-Bezirksliga fährt der SV Blau-Weiß Bilshausen zum SV Südharz, der TSV Seulingen muss sich bei GW Bad Gandersheim vorstellen. Anpfiff beider Partien ist am Sonntag, 15. März,  um 15 Uhr.

Voriger Artikel
Zwei wichtige Spiele für Trinos im Abstiegskampf
Nächster Artikel
Germania Breitenberg hofft auf stabile Wetterlage

Reise nach Bad Gandersheim: Seulingens Ingo Wucherpfennig (rechts), hier im Spiel gegen den SC Hainberg, will mit dem TSV Seulingen am Sonntag auswärts punkten.

Quelle: Walliser

SV Südharz – SV BW Bilshausen. „Wir haben heute bereits eine Nachricht erhalten, dass wir am Sonntag gegen Südharz auf Kunstrasen spielen“, berichtete BW-Coach Stephan Margraf am gestrigen Freitag. Mit Kunstrasen haben sich die Bilshäuser in den vergangenen Wochen in Duderstadt vertraut gemacht und fürchten diesen Belag daher nicht. Margraf: „Südharz ist für seine Stärken auf Kunstrasen bekannt, aber auch für uns ist das kein fremdes Terrain.“

Verzichten müssen die Eichsfelder im Harz gleich auf drei Spieler. Robin Bilbeber zog sich beim 3:3-Remis  gegen den Bovender SV vor Wochenfrist eine Kapselverletzung zu, ebenfalls verletzt fällt Daniel Kaufmann aus und Stefan Meyer befindet sich im Urlaub. Zudem steht ein Fragezeichen hinter André Venjakob, der mit einer Wadenprellung zu kämpfen hat. „Wir werden voraussichtlich mit A-Jugend-Akteuren und Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen“, erläutert Margraf.

GW Bad Gandersheim – TSV Seulingen. Auch die Chancen, dass die Seulinger am Sonntag endlich aus der Winterpause starten können, stehen gut. „In Bad Gandersheim gibt es einen Hartplatz“, weiß TSV-Trainer Dennis von Ahlen. Gegen die Grün-Weißen, so von Ahlen, müsse seine Mannschaft „unbedingt etwas mitnehmen“.

Ob das Eichsfeldteam auswärts auf die Dienste von Eike Curdt und Tobias Jung zurückgreifen kann, ist ungewisse. „Die beiden haben nach einem Bänderriss in dieser Woche erst wieder mit dem Lauftraining angefangen. Ich glaube, da müssen wir noch ein bisschen warten“, meint von Ahlen.  Von Kristin Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.10.2017 - 21:28 Uhr

Das Ende einer Ära: Karl Rothmund hat sein Amt als Präsident des zweitgrößten Landesverbandes in Deutschland abgelegt. Der 74-Jährige war insgesamt 27 Jahre für den NFV tätig.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen