Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BBT Göttingen: Duell der Kellerkinder

Nachwuchsbasketball-Bundesliga BBT Göttingen: Duell der Kellerkinder

Das BBT Göttingen steht in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) vor einem richtungsweisenden Duell. Die Göttinger U 19 empfängt nach bisher wenig erfolgreicher Vorrunde in der Division Nord-Ost als Schlusslicht den Vorletzten RSV Eintracht zum direkten Duell. Tipoff der Partie ist am Sonnabend um 14 Uhr in der Sporthalle des Hainberg-Gymnasiums.

Voriger Artikel
Frauenvolleyball-Regionalliga: Tuspo empfängt Emlichheim
Nächster Artikel
Team Göttingen feiert Heimpremiere in S-Arena

Will mit seinem BBT den Sieg im Kellerduell: Alex Bruns.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Ein Heimsieg gegen den Vorletzten ist Pflicht, wenn die Rot-Weißen die höchste deutsche Spielklasse im Jugendbasketball sportlich halten wollen.

Wie die Göttinger hat das Team aus dem Osten der Republik bisher ebenfalls nur einen Sieg aus fünf Partien auf dem Konto verbuchen können. Der RSV Eintracht ist ein Zusammenschluss der Klubs Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf. Die ersten Herren spielen derzeit in der Pro B, angepeilt ist der Aufstieg in die Pro A. Trainer der Herren ist Peter Günschel – von 2007 bis 2009 Assistenz-Trainer von John Patrick bei der BG Göttingen.

Die Rot-Weißen konnten sich nicht wie gewohnt auf die Partie gegen die Brandenburger vorbereiten, denn BBT-Cheftrainer Sebastian Förster musste unter der Woche krankheitsbedingt das Bett hüten. Er wurde von Co-Trainer Zeljko Sustersic vertreten und natürlich bestens über die Trainingseinheiten informiert. Deswegen sei er zuversichtlich für das anstehende Spiel: „Zeljko hat die Jungs gut vorbereitet. Es war eine intensive Trainingswoche, die Jungs wissen, um was es am Wochenende geht“.

Tragende Spieler auf Seiten der Gäste sind Center Moritz Wegner, der in den vergangenen Spielen insbesondere durch sein starkes Reboundverhalten auf sich aufmerksam machte (7,4 Punkte/8,8 Rebounds), Moritz Scheibe (10,4/5,6) und Romano Copac (9,6/3,2).

Damit der erhoffte und für das Selbstvertrauen so wichtige Heimsieg gelingt, sei es enorm wichtig, dass die BBT-Talente um Forward Alex Bruns das Spiel in Neustadt schnell wegstecken. Mit dem nötigen Einsatz und Willen sei es möglich, die zwei Punkte in heimischer Halle zu behaupten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 14:24 Uhr

Bei Borussia Dortmund kommt Supertalent Christian Pulisic immer besser in Fahrt. Die guten Leistungen des 18-Jährigen rufen prominente Interessenten auf den Plan.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt