Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
BBT Göttingen bleibt zu Hause ungeschlagen

Nachwuchsbasketball-Bundesliga BBT Göttingen bleibt zu Hause ungeschlagen

Einen besseren Hinrunden-Abschluss hätten sich die U-19-Basketballer des BBT Göttingen nicht wünschen können. Mit dem 74:67 (38:32)-Heimsieg gegen die Phoenix Hagen Juniors haben sie sich in der Nordwest-Division der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) von den Abstiegsrängen abgesetzt.

Voriger Artikel
Erster Saisonerfolg für BBT Göttingen
Nächster Artikel
MTV besiegt Schlussphasen-Traum

BBT-Spieler Johannes Menzel (r.) sorgt für die Vorentscheidung.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Rund 100 Zuschauer hatten sich trotz der parallel laufenden Bundesligapartie der BG-Herren gegen Crailsheim zum letzten NBBL-Spiel des Jahres in der FKG-Halle eingefunden, um ihre Mannschaft anzufeuern. Sie sahen ein bis zum Schluss umkämpftes Match, in dem sich die Gastgeber, die auf Alex Bruns und Lewis Joosten verzichten mussten, bis Ende des ersten Viertels trotz Konzentrationsfehlern in Abwehr und Angriff auf 20:15 absetzen konnten. Den Vorsprung hielten die Göttinger bis zur Pause, ließen sich aber zu Beginn des dritten Viertels  von den Feuervögeln mit 12:0 überrennen.

Erst in der Schlussphase des Durchgangs gewann das BBT  wieder die Oberhand und ging mit 50:47-Führung in die letzten zehn Minuten. Durch schwaches Rebounding machten die Hausherren die Partie weiter unnötig spannend, bis Johannes Menzel mit einem wichtigen Dreier kurz vor Schluss für die Vorentscheidung sorgte. Ganz zufrieden war Co-Trainer Zeljko Sustersic, der Coach Sepehr Seyed Tarrah vertrat, mit der Leistung des Teams zwar nicht, doch überwog aber doch die Freude über den Sieg. „Immerhin haben wir in der entscheidenden Phase gekämpft und das Spiel für uns entschieden“, sagte er.

Neben Menzel lieferten vor allem Center Anthony Okao, dem mit 15 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double gelang, und Spielmacher Philipp Hadenfeldt eine starke Leistung ab. In die Weihnachtspause gehen die zu Hause weiter ungeschlagenen Göttinger als Tabellenfünfter, punktgleich mit dem TSV Bayer Leverkusen, den sie am 17. Januar um 15 Uhr zum ersten Spiel im neuen Jahr empfangen. – Punkte BBT: Menzel (21/8 Rebounds), Okao (15/10), Hadenfeldt (14), Büürma (10), Borchers (9), Mügge (2), Nofal (2), Fietze (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt