Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
BBT Göttingen empfängt Liga-Primus Alba Berlin

Göttingen ist absoluter Außenseiter BBT Göttingen empfängt Liga-Primus Alba Berlin

Für die U16-Basketballer des BBT Göttingen beginnt die heiße Phase der Saison. Dabei will das Team von Trainer Dirk Altenbeck den Schwung des überraschenden Erfolgs beim stark besetzten Vorbereitungsturnier im schwedischen Lund mit in die Jugend-Basketball-Bundesliga nehmen und sich so erfolgreich gegen den Abstieg stemmen.

Voriger Artikel
Duderstadts Gegner VfL Hameln kann auf glanzvolle Zeiten zurückblicken
Nächster Artikel
ASC Göttingen will überraschen

Ex-Nationalcenter Patrick Femerling mit Alba zu Gast in Göttingen.

Quelle: Heller

Göttingen. Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres erwarten die Rot-Weißen allerdings mit Alba Berlin einen Giganten im Jugendbereich.

Tipoff der Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ist am Sonntag um 11 Uhr in der Sporthalle des Felix-Klein-Gymnasiums.

Die letzten beiden anstehenden Vorrundenspiele können die Rot-Weißen als Testspiele nutzen, denn sie haben mit drei Siegen aus acht Spielen keine Chance mehr, in der Sechser-Gruppe der Division Nord-Ost den Sprung in die Hauptrunde zu schaffen. In der Relegationsrunde geht es für die Göttinger dann ausschließlich um den sportlichen Liga-Verbleib.

Ganz anders steht das Team von Alba Berlin da. Der ungeschlagene Tabellenführer will alles daran setzen, mit einer weißen Weste in die Hauptrunde der deutschen U16-Meisterschaft einzuziehen. Das Team von Ex-Nationalcenter Patrick Femerling hat nur einen Konkurrenten in der Division. Stadtrivale TuS Lichterfelde hat sieben Siege und eine Niederlage auf dem Konto.

Ihre Übermacht demonstrierte Alba im Hinspiel, als es das BBT Göttingen mit einer 70-Punkte-Klatsche auf die Heimreise schickte. Allerdings fehlten damals fünf BBT-Akteure. „Das darf uns mit der aktuellen Truppe nicht mehr passieren. Allerdings nehmen uns die Berliner sehr ernst. Das sieht man allein daran, dass sie, wie die Profis, bereits am Sonnabend anreisen“, betont Sepéhr Seyed Tarrah.

Der Co-Trainer fordert vom Team, die in Schweden demonstrierten Fortschritte auch in den anstehenden Ligaspielen umzusetzen und die Emotionen mit in die Endphase der Saison zu nehmen. „Dann spielen wir in der Relegation eine gute Rolle und haben mit dem Abstieg aus der Bundesliga nichts zu tun“, so Tarrah.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt