Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
BBT-Spieler Philipp Hadenfeldt feiert Debüt im deutschen U-16-Team

Jugendbasketball BBT-Spieler Philipp Hadenfeldt feiert Debüt im deutschen U-16-Team

Der Bovender Philipp Hadenfeldt, in der Saison 2014/15 als 15-Jähriger bereits Spielmacher des U-19-Bundesligateams des BBT Göttingen und des Herren-Regionalligisten ASC 46, hat seinen ersten Einsatz in der deutschen U-16-Nationalmannschaft absolviert.

Voriger Artikel
RV Möve Bilshausen genießt Heimrecht beim Niedersachsenpokal-Finale
Nächster Artikel
Kreissportbund schaut sich nach neuen Räumlichkeiten um

Punktet gegen Europameister Frankreich: Philipp Hadenfeldt (mit Ball).

Quelle: Pförtner

Göttingen/Pfinztal. Beim Testspiel der von Ex-Nationalspieler Harald Stein gecoachten DBB-Auswahl gegen Frankreich im Rahmen des deutsch-französischen Jugendaustauschs kam Hadenfeldt in Pfinztal bei Karlsruhe in 15 Minuten Einsatz auf zwei Punkte sowie je einen Rebound, Assist und Steal. „Ich war mit meiner Leistung insgesamt ganz zufrieden, hoffe, dass ich auch für die nächsten Lehrgänge und Tests nominiert werde und bei der Europameisterschaft vom 6. bis 16 August in Litauen mitspielen kann“, sagt der Schüler des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums. Einen weiteren inoffiziellen Test gegen Frankreich hat das DBB-Team am Freitagabend bestritten. Das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Bei der 72:80 (42:37)-Niederlage lieferten die Deutschen dem amtierenden Europameister bis zum Schluss ein Match auf Augenhöhe. „Wir hätten sogar gewinnen können“, unterstreicht Hadenfeldt. „Zur Pause haben wir mit fünf Punkten geführt, im dritten und vierten Viertel aber 15 gegnerische Runs zugelassen, so dass die Franzosen auf zehn Punkte wegziehen konnten. Einen solchen Rückstand aufzuholen, ist auf dem Level sehr schwierig.“

Einsätze im Nationalteam sind für den 1,88 Meter großen Spielmacher nichts Neues. In der vorigen Serie bestritt er einige Partien für die U-15-Auswahl des DBB. Seit Januar gehört er zum erweiterten Kader der U 16, wurde aber für das hochklassige Sechs-Nationen-Turnier im Februar in der Türkei von Bundestrainer Stein nicht für den Zwölferkader nominiert. „Ich fühle mich in der Mannschaft, in der ich einer von drei Niedersachsen bin, sehr wohl und verstehe mich auch mit Coach Stein gut“, berichtet Hadenfeldt.

Er fiebere nicht nur weiteren Einsätzen im DBB-Team entgegen, sondern freue sich schon jetzt auf die neue Saison in der NBBL, für die sich das BBT erst noch qualifizieren muss, seine Einsätze im ASC und vor allem auf das Training mit den Profis des Erstligisten BG Göttingen, in deren Kader Coach Johan Roijakkers den 15-Jährigen im März integriert hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt