Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
BBT steuert auf Playoff-Kurs

Nachwuchsbasketball-Bundesliga BBT steuert auf Playoff-Kurs

Die U-19-Jungen des BBT Göttingen haben ihre Chancen auf den Einzug in die Playoff-Runde der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) gewahrt. Dank  dem 72:64 (37:36)-Heimsieg gegen die RheinStars Köln, Dritter der Nordwest-Staffel, bleibt das BBT Leverkusen und Köln dicht auf den Fersen.

Voriger Artikel
ASC droht Absturz in Fünftklassigkeit
Nächster Artikel
TV Bilshausen gewinnt mit 9:7

Matchwinner gegen Köln: Philipp Hadenfeldt (rechts).

Quelle: Pförtner

Göttingen. Nach der knappen Niederlage in Leverkusen startete das Team von Coach Sepehr Seyed Tarrah konzentriert und aggressiv in die Partie und gab vor allem in der Defensive kvon Anfang an den Ton an. Auch offensiv lief der Ball gut. Allerdings nutzten die Gastgeber ihre vielen freien Wurfchancen nicht, so dass die RheinStars, angeführt von Leon Okpara, bis zur Halbzeit dranblieben.

 
Nach der Pause riss BBT-Spielmacher Philipp Hadenfeldt die Partie immer mehr an sich, setzte seine Mitstreiter gekonnt in Szene setzte, sodass die Göttinger ihren Vorsprung kontinuierlich erhöhten. Die 58:48-Führung vor dem letzten Viertel bauten sie mit einem 6:0-Lauf schnell auf 16 Punkte aus. Doch die Rheinstars kamen noch einmal zurück und mit einem 12:0-Lauf bedrohlich nah. In der hektischen Schlussphase bewahrten die Göttinger allerdings kühlen Kopf und ließen sich das Match nicht mehr aus der Hand nehmen. „Wir wollten mit Playoff-Intensität aufs Feld kommen und das Spielsystem der Kölner knacken. Ich denke, das ist uns über weite Strecken gelungen. Unsere Offense lebte dann von unserer starken Defense“, berichtete Tarrah. – Punkte BBT: Hadenfeldt (22), Menzel (20), Büürma (10), Okao (8), Joosten (4), Borchers (4), Bruns (2), Nofal (2). eb/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 18:16 Uhr

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit der Verpflichtung eines neuen Sportdirektors beim Hamburger SV.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt