Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Janning kommt, Visgaudaite geht

BG-Damenbasketball Janning kommt, Visgaudaite geht

Wechsel auf der Spielmacher-Position bei den BG 74 Veilchen Ladies. Wie der Klub per Pressemitteilung bekannt gab, haben die BG-Damen ihren ersten Import aus Übersee verpflichtet. Von der Creighton Universität Omaha im US-Bundesstaat New England kommt Marissa Janning zum Erstliga-Aufsteiger.

Voriger Artikel
Zum Abschluss noch einmal Gas gegeben
Nächster Artikel
Preis für Entwicklung von Biosensoren
Quelle: Archiv

Göttingen. Die 24-jährige Aufbauspielerin spielte fünf Jahre lang für ihr College, wurde 2014 zur besten Spielerin der „Big Eastern Conference“ der Uni-Liga NCAA gewählt und nahm an einem Auswahl-Training zur Profiliga WNBA teil. Die Statistiken von Janning aus den vergangenen fünf Jahren lesen sich herausragend. In jeder Spielzeit markierte die Schwester von Ex-NBA-Profi Matt Janning mehr als zehn Punkte pro Spiel.

Mit der Verpflichtung von Marissa Janning steht fest, dass Inesa Visgaudaite nicht zu den Veilchen zurückkehren wird. Geschäftsführer Richard Crowder: „Wir haben Inesa ein Angebot gemacht und hätten sie gern behalten. Wir möchten uns ausdrücklich bei ihr bedanken, dass sie uns in der vergangenen Saison nach den Verletzungen von meiner Tochter Jenny und Mayka Pilz aus einer äußerst misslichen Situation geholfen hat.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
27.06.2017 - 16:01 Uhr

Autohaus Herschel-Cup des SV Rotenberg

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen