Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
BG Göttingen-Gegner Frankfurt fehlen zwei Leistungsträger

Basketball-Bundesliga BG Göttingen-Gegner Frankfurt fehlen zwei Leistungsträger

Tiefe Sorgenfalten furchen derzeit die Stirn von Frankfurts Trainer Gordon Herbert. Der 55-jährige Kanadier ist in dieser Serie zwar Kummer gewöhnt, doch nun hat es seine ohnehin von Verletzungssorgen geplagten Fraport Skyliniers besonders hart erwischt.

Voriger Artikel
Gesa Ringe und Klas Hatje treten für den TSC Schwarz-Gold Göttingen an
Nächster Artikel
Frauenvolleyball: Weende zu Gast beim Dritten

Blickt ob der Verletzungsmisere skeptisch drein: Frankfurts Trainer Gordon Herbert.

Quelle: SPF

Göttingen. Mit Justin Cobbs und Danilo Barthel fallen zwei Leistungsträger aus – der deutsche Nationalspieler Barthel sogar auf unbestimmte Zeit. Gute Chancen also für Erstliga-Aufsteiger BG Göttingen, um am Sonntag im direkten Aufeinandertreffen in der S-Arena an den Hessen vorbeizuziehen und einen Playoff-Platz zu erkämpfen. Sprungball ist um 17 Uhr.

Besonders die Verletzung Barthels könnte den Playoff-Kandidaten schwer belasten. Im Hinspiel Ende Dezember war der Power Forward beim 74:70-Sieg gegen die Göttinger noch der entscheidende Akteur auf dem Parkett. Der 23-Jährige fällt mit einem Knochenödem im Fuß nach Vereinsangaben mehrere Wochen aus. Wie schwerwiegend diese Verletzung ist, musste zu Saisonbeginn BG-Neuzugang Dominik Bahiense de Mello machen. Der 29-jährige Guard, der von 2005 bis 2011 in Diensten des hessischen Erstligisten gestanden hat, fiel mit einem Knochenödem im Mittelfuß zu Saisonbeginn fast sechs Wochen aus.

Frankfurts im November nachverpflichteter Spielmacher Cobbs steht voraussichtlich drei Wochen nicht zur Verfügung. Er erlitt einen Muskelfaserriss in zwei Hüftbeugern. Durch die Verletzungen müssen nun vor allem Quantez Robertson, Sean Armand sowie Center Johannes Voigtmann noch mehr Verantwortung übernehmen.

Froh sind die Frankfurter über die Rückkehr von Konstantin Klein. Der 23 Jahre alte Aufbauspieler feierte vor einer Woche in der Euro-Challenge nach seiner Schambeinentzündung und anschließender Leistenoperation einen gelungenen Wiedereinstieg. Am Wochenende stand der Pont Guard erstmals seit dem 1. November wieder bei einer BBL-Partie auf dem Parkett. Verhindern konnte er die Niederlage gegen Bamberg allerdings nicht. Das Herbert-Team war zu Hause beim 69:85 chancenlos.

Nach Göttingen reist der Vorjahres-Elfte sogar mit zwei Niederlagen im Gepäck an, denn am Dienstagabend machten die Frankfurter eine für sie in der Euro-Challenge ungewöhnliche Erfahrung: In der Zwischenrunde mussten sie ihre erste Niederlage hinnehmen. Nach zwei Siegen verloren die Hessen ohne Cobbs und Barthel gegen Awtodor Saratow 68:71 (30:41). Armand markierte starke 31 Punkte. Mit 2:1-Siegen haben die Skyliners aber weiter gute Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde. bam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt