Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
BW Bilshausen bleibt weiter vom Pech verfolgt

BW Bilshausen bleibt weiter vom Pech verfolgt

Die Fußball-A-Junioren des SV BW Bilshausen konnten einem leid tun. Ohnehin stark ersatzgeschwächt angetreten, mussten sie sich nach aufopferungsvollem Kampf im Bezirksliga-Heimspiel gegen den VfL Oker mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Voriger Artikel
Dreimal Edelmetall für Göttinger Paddler
Nächster Artikel
Burgenteam erwischt Saisonstart nach Maß

Kein Tor: Bilshausens Sebastian Riechel (rechts) scheitert in aussichtsreicher Position. Torhüter Sebastian Maas vom VfL Oker und
Mannschaftskamerad Julian ZIegenbeim müssen nicht eingreifen.

Quelle: Walliser

Das Ärgerlichste daran: Die Blau-Weißen waren in der zweiten Hälfte klar spielbestimmend gewesen, mussten den Treffer zum 1:2 erst in der 88. Minute hinnehmen.

Das Bilshäuser Trainergespann Dominik Knieriemen und Jörg Streicher war dementsprechend enttäuscht, denn die Blau-Weißen waren mit dem Gegner durchaus auf Augenhöhe. „Wir konnten seit Saisonbeginn nicht ein einziges Mal mit der gleichen Mannschaft auflaufen“, berichtete Streicher. So waren am Sonnabend Stammspieler wie Michael Deppe, Felix Beuleke, Bastian Rohland, Michael Mönnich und Alexander Ohnesorge nicht dabei. Maximilian Germerott, Jermyn Pilz und Marius Mager standen gesundheitlich angeschlagen im Team, waren dementsprechend auch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte.

Trotzdem hätte es für die Bilshäuser gegen den VfL Oker, der teilweise sehr aggressiv zu Werke ging, reichen können. Doch die Durchschlagskraft in der Offensive reichte trotz zahlreicher Chancen einfach nicht aus, um letztlich als Sieger den Platz zu verlassen. Ein Unentschieden wäre allemal verdient gewesen, aber ein zögerliches Eingreifen der Defensive in der 88. Minute brach der Streicher/Knieriemen-Crew schließlich das Genick.
SV Bilshausen: Streicher – Pilz – Soppa, Wenzel – Jünemann, Hungerland, vom Hofe, Jüttner, Hollenbach – Scholle, Riechel. – Eingewechselt wurden: Mager, Germerott. – Tore: 0:1 Hoke (25.), 1:1 Riechel (55.), 1:2 Luer (88.).

Heute muss Spitzenreiter JSG Bergdörfer/Rhume um 18.30 Uhr bei der JSG Moringen/Fredelsloh antreten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen