Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Basketball: BBT Göttingen zahlt in Berlin Lehrgeld

Basketball: BBT Göttingen zahlt in Berlin Lehrgeld

Der DBV Charlottenburg hat die Erfolgsserie des BBT Göttingen in der Relergationsrunde der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) gestoppt. Nach vier Siegen unterlag die bislang verlustpunktfreie Mannschaft von Trainer Dirk Altenbeck beim Spitzenreiter in Berlin deutlich mit 43:69 (30:46).

Voriger Artikel
BBT Göttingen siegt 78:62 gegen Junior Panthers Osnabrück
Nächster Artikel
Handball: HSG Plesse unterliegt im Derby
Quelle: Richter (Symbolbild)

Göttingen. Nach ausgeglichenem ersten Viertel (23:22 für Charlottenburg) gerieten die Gäste in den zweiten zehn Minuten mit 8:23 böse unter die Räder. „Der DBV hat uns hart attackiert und beim Spielaufbau gestört. Da unsere etatmäßigen Spielmacher verletzt sind, haben wir unserem Youngster die Verantwortung übertragen. Charlottenburg hat das gnadenlos ausgenutzt“, erläuterte Co-Trainer Sepéhr Tarrah den dramatischen Einbruch. Im dritten Viertel, das die mit zwei 13-Jährigen angetretenen Göttinger 11:6 gewannen, kämpfte sich das BBT auf 41:52 heran, um dann im Schlussviertel mit 2:17 vollends unterzugehen. „Die Jungs haben viel Lehrgeld bezahlt. Ihre Zeit kommt aber noch. Sie haben zwei Jahre Entwicklung vor sich und einen guten Job gemacht“, nahm Altenbeck seine Mannschaft in Schutz. – Punkte BBT: Kruse (15), Heidelberg (10), Schall (7), Raddatz (4), Jaschewski (3), Vogt (2), Dinh (2). eb/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
24.03.2017 - 17:34 Uhr

Psotta und Vollbrecht trainieren JSG Schwarz-Gelb

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt