Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Basketball: Gieboldehausen festigt gegen SCW Göttingen Platz zwei

U-16-Mannschaft Basketball: Gieboldehausen festigt gegen SCW Göttingen Platz zwei

Die Basketball-U-16-Mannschaft des TV Germania Gieboldehausen festigte durch einen Sieg gegen den SCW Göttingen ihren zweiten Platz. Mit 61:47 (28:24) gewannen die Eichsfelder souverän.

Voriger Artikel
Volleyball-Jugend: U-14-Vertretung des TV Germania Gieboldehausen holt sich Platz zwei
Nächster Artikel
SK Duderstadt: 5:3-Erfolg in Hameln
Quelle: Richter (Symbolbild)

Gieboldehausen. Die Gastgeber starteten mit zwei erfolgreichen Angriffen in das Spiel, ehe die Gäste erstmals ihr Ziel trafen. Im gesamten Verlauf des Spiels gaben die TVGer die erarbeitete Führung nicht mehr aus den Händen.

Danach war das erste Viertel ausgeglichen, wobei beide Mannschaften Schwächen von der Freiwurflinie offenbarten. Einzig einer von insgesamt acht Freiwürfen fand sein Ziel.

Im zweiten Viertel zündeten die Gieboldehäuser den Turbo und setzten sich durch einen starken Niklas Rusalo, der den 12:2 Lauf mit einem Dreier besiegelte, vorerst ab. Die Antwort ließ nach einer Auszeit auf Seiten der Gäste jedoch nicht lange auf sich warten – nun nahm Weende Fahrt durch vier hintereinander folgende Körbe auf. Mit einer knappen 28:24-Führung des TVG ging es in die Pause.

Die Hausherrren kamen konzentrierter aus der Kabine und legten einen 11:2- auf hin. Diesmal konnten vor allem Fahlbusch und Kohlrautz im Eins-gegen-Eins unter dem Korb nicht aufgehalten werden. Auf diesen Run hatten die Weender keine Antwort mehr. Gieboldehausen verteidigte nun auch intensiver und effektiver, ließ keine einfachen Körbe mehr zu und entschied das Spiel, angetrieben von Clemens Edelmann, der am Ende starke 13 Assists verbuchte, zum Ende des dritten Viertels.

Der letzte Spielabschnitt war ausgeglichen – das Trainerduo Sommer und Fiedler wechselte nun nach Belieben. – Punkte Gieboldehausen: Deeg (6), Rusalo (8), Regenhardt, Bischof (2), Gerhardy (2), Thomas (16), Kohlrautz (8), Edelmann (11), Fahlbusch (9).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt